Extendmedia

Cisco kauft Video-Content-Management-Anbieter

Cisco kauft im Softwarebereich zu und holt sich den Videoexperten Extendmedia. Dessen Hauptprodukt ist das Content-Management-System Opencase.

Artikel veröffentlicht am ,
Opencase-Benutzeroberfläche
Opencase-Benutzeroberfläche

Cisco hat angekündigt, das Privatunternehmen Extendmedia zu kaufen. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Investoren von Extendmedia sind Venrock, Atlas Venture und TVM Capital. Extendmedia stellt Content-Management-Software für Videoinhalte her. Das Unternehmen gibt es seit mehr als 16 Jahren, es hat seinen Hauptsitz in Newton im US-Bundesstaat Massachusetts. Im Jahr 2006 wurde Extendmedia neu ausgerichtet. Die meisten der 52 Beschäftigten sind im kanadischen Toronto tätig.

Stellenmarkt
  1. Leitung Sachgebiet Campusnetz (w/m/d)
    Universität Konstanz, Konstanz
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Bekanntestes Produkt ist die Software Opencase, die Werbung in Video- und Musikdateien einbindet, Inhalte an verschiedene Plattformen ausliefert und DRM-Systeme und Metadaten verwaltet. Opencase gibt es als Enterprise-Paket und vom Hersteller gehostet.

Die Übernahme soll bis Januar 2011 abgeschlossen sein, sagte Enrique Rodriguez, Senior Vice President und General Manager bei der Cisco-Sparte Service Provider Video Technology. "Extendmedia verstärkt Ciscos Position bei der Auslieferung von IP-Videodiensten und erlaubt es Service-Providern, interaktivere und personalisierte Produkte anzubieten." Die Software von Extendmedia werde in Ciscos Produkte integriert, so Rodriguez. Die Technikexperten und das Salespersonal von Extendmedia würden von Cisco übernommen, kündigte er an.

"Die traditionelle Verbreitung von Fernsehinhalten verschiebt sich sehr schnell in Richtung Internet", sagte Charles Carmel, Cisco Vice President für Corporate Development, der für Übernahmen verantwortlich ist. Der Kauf von Extendmedia ist für Cisco die dritte Übernahme in diesem Jahr. Im Mai 2010 hatte Cisco mit Coreoptics und der Moto Development Group zwei kleinere Firmen gekauft. Auf Extendmedia sei Cisco schon seit mehreren Jahren aufmerksam geworden, sagte Carmel weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /