Abo
  • Services:

Hexenjagd

Downloadabenteuer schließt Dragon Age Origins ab

Was ist eigentlich aus Morrigan geworden? Mit einer kostenpflichtigen Erweiterung rund um die mysteriöse Magierin will Bioware beim Rollenspiel Dragon Age Origins alle offenen Handlungsstränge abschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hexenjagd: Downloadabenteuer schließt Dragon Age Origins ab

Hübsch ja, nett nein: Es dürfte nur wenige Spieler geben, die mit der Hexe Morrigan aus Dragon Age Origins richtig warm geworden sind. Gegen Ende des Hauptspiels verschwand die Dame dann sogar mehr oder weniger spurlos. In einer letzten Erweiterung will Bioware ihr Schicksal - rund ein Jahr nach dem Kampf gegen den Erzdämonen - nun klären und damit den letzten wichtigen Handlungsstrang abschließen. Der Download-Content (DLC) mit dem Titel Witch Hunt soll außerdem neue Ausrüstung und weitere Belohnungen enthalten, die dann auch im Hauptspiel bereitstehen.

Spieler treten wahlweise mit einem importierten Helden an oder erschaffen einen neuen hochstufigen Charakter. Die Erweiterung soll am 7. September 2010 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC erscheinen, der Preis liegt bei jeweils rund sieben Euro. Dragon Age 2 kommt laut Electronic Arts am 10. März 2011 auf den Markt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 449€
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

Ember 08. Sep 2010

Also so richtig begeisternd fand' ich die Dame jetzt nicht - der Sarkasmus wirkte auf...

_2xs 29. Aug 2010

Das hab ich mir bei Drakensang 2 auch so gedacht, aber das kostet ja immer noch 40...

Ekelpack 27. Aug 2010

Der Magierturm in den Bergen passt überhaupt nicht in Oblivion rein. Der ist eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /