Abo
  • Services:

Video-on-Demand

Media Markt verkauft und vermietet Filme online

Die Metro-Tochter Media Markt startet mit einem Video-on-Demand-Portal und bietet darüber ab sofort Spielfilme und TV-Serien zum Herunterladen an.

Artikel veröffentlicht am ,
Video-on-Demand: Media Markt verkauft und vermietet Filme online

Das neue Video-on-Demand-Angebot ergänzt den Onlinemusikshop von Media Markt, über den seit dem letzten Jahr Musik im MP3-Format verkauft wird. Er steht unter video-download.mediamarkt.de zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Angeboten werden aktuelle Filme wie Sherlock Holmes oder Maria, ihm schmeckt's nicht. Die Filme können für 48 Stunden gemietet und dann im Flash Player per Streaming abgespielt werden. Einige stehen auch zum Kauf im DivX-Format zur Verfügung. Die Preise liegen bei rund 4 Euro für die 48-Stunden-Miete und 10 Euro für den Kauf.

Alle Filme liegen derzeit nur in einer nicht näher definierten SD-Auflösung vor und werden mit einer Bitrate von 1,5 bis 2 MBit/s codiert. Bei den Mietfilmen kommt H.264 als Codec zum Einsatz. Realisiert wird das Angebot zusammen mit Nowtilus. In Zukunft sollen auch Filme in HD-Auflösung angeboten werden.

Ein Test erlaubt es, vorab festzustellen, ob der eigene Rechner in der Lage ist, die Filme abzuspielen. Abgerechnet wird per Kreditkarte oder Bankeinzug über Click&Buy.

Zugleich startet Media Markt auch den Verkauf einer Film-Download-Karte, mit der im Downloadshop heruntergeladene Filme bezahlt werden können. Sie kann in allen Media Märkten mit bis zu 150 Euro aufgeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  2. (-15%) 12,74€
  3. 4,99€

satteldiehühner 29. Aug 2010

Zuhause hat jeder Hartz4'ler mittlerweile Surround-Sound und Plasma (oder...

RudiFlutschke 27. Aug 2010

es geht hier um legale Möglichkeiten... nicht um Illegales. Kannst aber natürlich auch...

bämm 27. Aug 2010

für 18 euro kannste 2 filme gleichzeitig und ansonsten "unbegrenzt" viele ausleihen. aber...

urlauber 27. Aug 2010

Scheint, dass sie auf's Golemforum gehört haben ;) http://video-download.mediamarkt.de...

LockerBleiben 27. Aug 2010

Wenn der deutsche Markt schon für Pay-TV nicht genug hergibt, dann wird diese...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
    Days Gone angespielt
    Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

    Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
    Von Peter Steinlechner


      Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
      Fitbit Versa Lite im Test
      Eher smartes als sportliches Wearable

      Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
      Von Peter Steinlechner

      1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
      2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
      3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

        •  /