Abo
  • Services:
Anzeige
Justizvollzugsanstalt Offenburg
Justizvollzugsanstalt Offenburg

Baden-Württemberg

Einsatz von Mobilfunkblockern im Gefängnis wird ausgeweitet

Das Bundesland Baden-Württemberg setzt seit einem Jahr in der Justizvollzugsanstalt Offenburg ein Ortungs- und Störsystem ein, das Mobilfunksignale gezielt unterdrückt. Jetzt werden die Handy-Jammer in weiteren Gefängnissen installiert.

Baden-Württemberg will nach positiven Erfahrungen in der Justizvollzugsanstalt Offenburg Mobilfunkblocker künftig auch in weiteren Gefängnissen des Landes einsetzen. So werde noch im Jahr 2010 eine Störanlage in Lörrach in Betrieb genommen, erklärte Justizminister Ulrich Goll (FDP).

Anzeige

Die Handystörsender in Offenburg kommen seit Juli 2009 zum Einsatz. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hatte der Landtag am 5. Juni 2008 beschlossen. Nach der Testphase habe die Bundesnetzagentur nun die Zustimmung zum dauerhaften Betrieb der Anlage erteilt. "Gefangene haben deshalb dauerhaft keine Chance, mit eingeschmuggelten Handys Kontakt mit der Außenwelt herzustellen", so Goll. Mobiltelefone sind für Gefangene und Bedienstete in Gefängnissen verboten.

Comstop-Ortungs- und Störsystem

Das Justizministerium setzt laut Sprecher Nils Meppen bei der Anlage des Anbieters EFE GmbH, einem Systemhaus für Sicherheitsanlagen, nicht auf eine dauerhafte Frequenzstörung: Die Funkunterbrechungen erfolgen erst als gezielte Reaktion auf die tatsächliche Ortung von Mobilfunksignalen, dann aber sehr schnell, sagte Meppen Golem.de auf Anfrage. Zum Einsatz kommen 700 Störsender auf dem Gelände, die lokales Jamming ermöglichen, um Störungen von Mobiltelefonen außerhalb des Anstaltsgeländes zu verhindern. Das Justizministerin rechnet pro Haftanstalt mit Kosten von mehreren hunderttausend Euro.

Das Comstop-Ortungs- und Störsystem von EFE kann neben GSM- und UMTS- auch CDMA-, DECT-, WLAN- oder Bluetooth-Signale erkennen und unterdrücken. Die Protokollierung und Anzeige erfolgt auf einem Alarmserver.


eye home zur Startseite
hansbauer 03. Mär 2011

Die Störsender in der Offenburger JVA sind mit Leichtigkeit manipulierbar. Selbst...

hansbauer 01. Mär 2011

Die Störsender in der Offenburger JVA sind mit Leichtigkeit manipulierbar. Selbst...

Treadmill 27. Aug 2010

Warum nicht gleich per Richtlaser Daten austauschen? ;)

Treadmill 27. Aug 2010

Jaja, das ist in Krankenhäusern beliebt, sonst würde keiner mehr die teuren Telefone...

LockerBleiben 27. Aug 2010

Schon diese Handy-Störerei macht deutlich, dass die nicht alles kontrollieren können. Der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. prevero AG, München
  2. Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  3. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  4. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel