Final Fantasy 14

Verwirrung um angeblichen Erfahrungspunkte-Stopp

Gibt es im Onlinerollenspiel Final Fantasy 14 auch nach 15 Stunden Spielzeit noch Erfahrungspunkte - oder nicht? Darüber herrscht auch bei Teilnehmern der Beta Unklarheit, während sich die Entwickler über angebliche Falschmeldungen auf Spielewebseiten und Blogs beschweren.

Artikel veröffentlicht am ,
Final Fantasy 14: Verwirrung um angeblichen Erfahrungspunkte-Stopp

Es könnte so sein: Nach acht Stunden Monsterkloppen im Onlinerollenspiel Final Fantasy 14 bekommt der Spieler immer weniger Erfahrungspunkte pro erlegtem Biest oder absolviertem Quest, nach weiteren sieben Stunden gibt's gar keine "XP" mehr. Es könnte aber auch ganz anders sein - so richtig klar ist das derzeit nicht. Nach einigen Meldungen über ein entsprechendes System auf japanischen Seiten, die dann in westliche Sprachen und teils wieder zurück übersetzt wurden, beschwert sich Designchef Hiromichi Tanaka, dass bei dieser Übersetzungsspirale die Fakten verdreht worden seien. Wie das System genau funktioniert, hat sich auch Teilnehmern der am 25. August 2010 beendeten Closed-Betaphase unter anderem in einem Forum nicht eindeutig erschlossen.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. Consultant (m/w/d) ÖPNV Softwarelösungen / -support
    Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Frankfurt
Detailsuche

Entwicklungschef Nobuaki Komoto hat laut Vg247.com gesagt, dass es nach 15 Stunden tatsächlich keine Erfahrungspunkte mehr gibt. Allerdings beruht auch diese Aussage auf einer - möglicherweise fehlerhaften - Übersetzung.

Das System dient - angeblich - laut Komoto dazu, es auch Gelegenheitsspielern ohne allzu großes Zeitbudget zu ermöglichen, im Wettstreit beim Hochleveln des Charakters mitzuhalten. Bei Hardcorespielern stößt das - falls es tatsächlich so ist - auf strikte Ablehnung.

Publisher Square-Enix möchte mit Final Fantasy 14 bereits Anfang September 2010 in die offene Betaphase gehen, der genaue Termin ist nicht bekannt. Das MMORPG soll am 30. September 2010 offiziell loslegen, Käufer der Collector's Edition können ein paar Tage vorher online gehen. Vorerst erscheint der Titel nur für Windows-PC. Die Veröffentlichung der Version für die Playstation 3 verzögert sich voraussichtlich bis Anfang 2011. Die Entwickler kämpfen angeblich mit technischen Schwierigkeiten: Der Konsolenspeicher ist zu klein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


brabara 12. Jan 2011

Leider noch nicht mal in der gruppe wirst du da in den genuss kommen deine Pizza nicht...

Thao 09. Sep 2010

ich zocke jetzt seid der ersten closed beta wow und das durchgängig. und es ist doch...

Thao 09. Sep 2010

es ist doch so, der witz an der sache ist ja dieser. die jungs verlangen geld für eine...

Hotohori 27. Aug 2010

Sehr gut möglich, von mir aus muss gar kein Endcontent kommen, mir wäre es da lieber wenn...

Hotohori 27. Aug 2010

Süchtig kann man trotzdem immer noch werden, schließlich brauch man nur die Klasse zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /