• IT-Karriere:
  • Services:

Final Fantasy 14

Verwirrung um angeblichen Erfahrungspunkte-Stopp

Gibt es im Onlinerollenspiel Final Fantasy 14 auch nach 15 Stunden Spielzeit noch Erfahrungspunkte - oder nicht? Darüber herrscht auch bei Teilnehmern der Beta Unklarheit, während sich die Entwickler über angebliche Falschmeldungen auf Spielewebseiten und Blogs beschweren.

Artikel veröffentlicht am ,
Final Fantasy 14: Verwirrung um angeblichen Erfahrungspunkte-Stopp

Es könnte so sein: Nach acht Stunden Monsterkloppen im Onlinerollenspiel Final Fantasy 14 bekommt der Spieler immer weniger Erfahrungspunkte pro erlegtem Biest oder absolviertem Quest, nach weiteren sieben Stunden gibt's gar keine "XP" mehr. Es könnte aber auch ganz anders sein - so richtig klar ist das derzeit nicht. Nach einigen Meldungen über ein entsprechendes System auf japanischen Seiten, die dann in westliche Sprachen und teils wieder zurück übersetzt wurden, beschwert sich Designchef Hiromichi Tanaka, dass bei dieser Übersetzungsspirale die Fakten verdreht worden seien. Wie das System genau funktioniert, hat sich auch Teilnehmern der am 25. August 2010 beendeten Closed-Betaphase unter anderem in einem Forum nicht eindeutig erschlossen.

Stellenmarkt
  1. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  2. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen

Entwicklungschef Nobuaki Komoto hat laut Vg247.com gesagt, dass es nach 15 Stunden tatsächlich keine Erfahrungspunkte mehr gibt. Allerdings beruht auch diese Aussage auf einer - möglicherweise fehlerhaften - Übersetzung.

Das System dient - angeblich - laut Komoto dazu, es auch Gelegenheitsspielern ohne allzu großes Zeitbudget zu ermöglichen, im Wettstreit beim Hochleveln des Charakters mitzuhalten. Bei Hardcorespielern stößt das - falls es tatsächlich so ist - auf strikte Ablehnung.

Publisher Square-Enix möchte mit Final Fantasy 14 bereits Anfang September 2010 in die offene Betaphase gehen, der genaue Termin ist nicht bekannt. Das MMORPG soll am 30. September 2010 offiziell loslegen, Käufer der Collector's Edition können ein paar Tage vorher online gehen. Vorerst erscheint der Titel nur für Windows-PC. Die Veröffentlichung der Version für die Playstation 3 verzögert sich voraussichtlich bis Anfang 2011. Die Entwickler kämpfen angeblich mit technischen Schwierigkeiten: Der Konsolenspeicher ist zu klein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€

brabara 12. Jan 2011

Leider noch nicht mal in der gruppe wirst du da in den genuss kommen deine Pizza nicht...

Thao 09. Sep 2010

ich zocke jetzt seid der ersten closed beta wow und das durchgängig. und es ist doch...

Thao 09. Sep 2010

es ist doch so, der witz an der sache ist ja dieser. die jungs verlangen geld für eine...

Hotohori 27. Aug 2010

Sehr gut möglich, von mir aus muss gar kein Endcontent kommen, mir wäre es da lieber wenn...

Hotohori 27. Aug 2010

Süchtig kann man trotzdem immer noch werden, schließlich brauch man nur die Klasse zu...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /