Abo
  • Services:

Final Fantasy 14

Verwirrung um angeblichen Erfahrungspunkte-Stopp

Gibt es im Onlinerollenspiel Final Fantasy 14 auch nach 15 Stunden Spielzeit noch Erfahrungspunkte - oder nicht? Darüber herrscht auch bei Teilnehmern der Beta Unklarheit, während sich die Entwickler über angebliche Falschmeldungen auf Spielewebseiten und Blogs beschweren.

Artikel veröffentlicht am ,
Final Fantasy 14: Verwirrung um angeblichen Erfahrungspunkte-Stopp

Es könnte so sein: Nach acht Stunden Monsterkloppen im Onlinerollenspiel Final Fantasy 14 bekommt der Spieler immer weniger Erfahrungspunkte pro erlegtem Biest oder absolviertem Quest, nach weiteren sieben Stunden gibt's gar keine "XP" mehr. Es könnte aber auch ganz anders sein - so richtig klar ist das derzeit nicht. Nach einigen Meldungen über ein entsprechendes System auf japanischen Seiten, die dann in westliche Sprachen und teils wieder zurück übersetzt wurden, beschwert sich Designchef Hiromichi Tanaka, dass bei dieser Übersetzungsspirale die Fakten verdreht worden seien. Wie das System genau funktioniert, hat sich auch Teilnehmern der am 25. August 2010 beendeten Closed-Betaphase unter anderem in einem Forum nicht eindeutig erschlossen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Entwicklungschef Nobuaki Komoto hat laut Vg247.com gesagt, dass es nach 15 Stunden tatsächlich keine Erfahrungspunkte mehr gibt. Allerdings beruht auch diese Aussage auf einer - möglicherweise fehlerhaften - Übersetzung.

Das System dient - angeblich - laut Komoto dazu, es auch Gelegenheitsspielern ohne allzu großes Zeitbudget zu ermöglichen, im Wettstreit beim Hochleveln des Charakters mitzuhalten. Bei Hardcorespielern stößt das - falls es tatsächlich so ist - auf strikte Ablehnung.

Publisher Square-Enix möchte mit Final Fantasy 14 bereits Anfang September 2010 in die offene Betaphase gehen, der genaue Termin ist nicht bekannt. Das MMORPG soll am 30. September 2010 offiziell loslegen, Käufer der Collector's Edition können ein paar Tage vorher online gehen. Vorerst erscheint der Titel nur für Windows-PC. Die Veröffentlichung der Version für die Playstation 3 verzögert sich voraussichtlich bis Anfang 2011. Die Entwickler kämpfen angeblich mit technischen Schwierigkeiten: Der Konsolenspeicher ist zu klein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

brabara 12. Jan 2011

Leider noch nicht mal in der gruppe wirst du da in den genuss kommen deine Pizza nicht...

Thao 09. Sep 2010

ich zocke jetzt seid der ersten closed beta wow und das durchgängig. und es ist doch...

Thao 09. Sep 2010

es ist doch so, der witz an der sache ist ja dieser. die jungs verlangen geld für eine...

Hotohori 27. Aug 2010

Sehr gut möglich, von mir aus muss gar kein Endcontent kommen, mir wäre es da lieber wenn...

Hotohori 27. Aug 2010

Süchtig kann man trotzdem immer noch werden, schließlich brauch man nur die Klasse zu...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /