Canonical

Allison Randal koordiniert Projekte bei Ubuntu

Allison Randal hat als Technical Architect für Ubuntu bei Canonical angeheuert. Sie soll die verschiedenen Softwareprojekte koordinieren und wurde mit der Integration neuer Ideen und deren Umsetzung betraut. Zuvor hatte Randall das Parrot-Projekt betreut.

Artikel veröffentlicht am ,
Allison Randal, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Allison_Randal_2009.jpg
Allison Randal, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Allison_Randal_2009.jpg

Randal übernimmt ab sofort die Stelle des Technical Architect für Ubuntu. Der Posten wurde im Rahmen der Neuorganisation bei Canonical geschaffen und war seit Mai 2010 ausgeschrieben. Sie wird die Übersicht verschiedener Softwareprojekte erhalten und sich um deren Umsetzung kümmern. Zusätzlich soll sie auch neue Ideen prüfen und gegebenenfalls realisieren.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Stabsstelle (w/m/d)
    Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Randal hat bereits Erfahrung als Projektleiterin für die virtuelle Maschine Parrot gesammelt und war gleichzeitig auch Vorsitzende der Parrot Foundation. Die Parrot VM kompiliert und führt vornehmlich Perl- und Python-Bytecode aus, unterstützt aber auch weitere Skriptsprachen wie Javascript, Ruby oder Lua. Zuvor war Randal in der Perl-Gemeinde aktiv und hat enge Kontakte zu Debian- und Kernel-Entwicklern. Sie hat bereits mehrere Jahre Kontakt zu der Ubuntu-Gemeinde und war an einigen Projekten beteiligt, etwa an der Migration auf Python 3.x.

In ihrem Blog versicherte sie, sie wolle nicht Mark Shuttleworths Rolle als "Self-Appointed Benevolent Dictator For Life (SABDFL)" übernehmen, sondern seine Visionen und die der Community umsetzen. Sie selbst bezeichnet sich als "Appointed Benevolent Technical Architect For a-Long-time-but-not-necessarily-Life (SABTAFL)".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /