Abo
  • Services:

Wireless Mobile Mouse 4000 Studio

Designmäuse von Microsoft

Mit der Serie Wireless Mobile Mouse 4000 Studio stellt Microsoft neue Designmäuse vor, die sich vor allem durch ihre sechs unterschiedlichen Designs auszeichnen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wireless Mobile Mouse 4000 Studio: Designmäuse von Microsoft

Technisch ist Microsofts neue Mausserie Wireless Mobile Mouse 4000 Studio unspektakulär: Bluetrack-Technik, Funk im Bereich von 2,4 GHz und zehn Monate Akkulaufzeit, fasst Microsoft die technischen Daten zusammen. Hinzu kommt ein Nano-Transceiver, der kaum aus dem USB-Port herausragt, unterwegs aber auch in der Maus verstaut werden kann.

  • Wireless Mobile Mouse 4000 Studio
Wireless Mobile Mouse 4000 Studio
Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Im Vordergrund bei den Mäusen steht ihr Oberflächendesign, denn die Maus gibt es in sechs Ausführungen, die wirken, als seien sie aus einer Mode- oder Mädchenzeitschrift ausgeschnitten worden.

Drei der sechs Designvarianten - Micro, Botanic und Cosmic - werden in den USA exklusiv über Best Buy verkauft, die übrigen - Downtown, Crania und Pirouette - kommen im September 2010 regulär in den US-Handel. Der Preis der Mäuse liegt bei 39,95 US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Downloadabenteurer 26. Aug 2010

Ich stimme der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen zu.

eppad 26. Aug 2010

ja geil... bei mir würds die dunkelblaue auch fürs Notebook werden... aber nur mit BT -,-

cage 26. Aug 2010

seh ich genauso. das ist wie der traurige versuch von samsung, toshiba oder teilweise...

asdfasdfasfd345 26. Aug 2010

Burner! :-) so muss es laufen, dann bist du der king :-D

zu6 26. Aug 2010

das kommt davon wenn man Strassstein-Gucci-Ischen beim Design einstellt. Solche Mädels...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /