Abo
  • Services:

Bildbearbeitung

Adobe überarbeitet Online-Photoshop

Adobe hat sein Angebot Photoshop Express in drei Onlinewerkzeuge umgebaut. Sie dienen der Bildarchivierung, Bearbeitung und Präsentation im Browser. Der Photoshop Express Editor ist das Kernstück des überarbeiteten Angebots.

Artikel veröffentlicht am ,
Bildbearbeitung: Adobe überarbeitet Online-Photoshop

Adobe hatte unter der Marke Photoshop Express auch Apps für Apples iPad und das iPhone sowie Android-Geräte vorgestellt. Die Browseranwendungen basieren auf Flash und sollen auch auf Desktopgeräten den Zugang zu Photoshop.com erleichtern. Teile davon existierten schon vorher und wurden nun überarbeitet beziehungsweise in separate Anwendungen aufgesplittet.

Stellenmarkt
  1. UNIQ GmbH, Holzwickede
  2. Kardex Software GmbH, Rülzheim Raum Karlsruhe

Der Photoshop Express Editor ist eine Bildbearbeitung, die auf Schieberegler verzichtet und stattdessen mit Beispielen arbeitet, die die Auswirkungen und die Stärke der ausgewählten Effekte visualisieren. Das Werkzeug richtet sich an Anwender, die nur wenig Erfahrung mit der Bildbearbeitung haben. Die Bedienung soll nach dem Update intuitiver und die Bearbeitung schneller sein. Außerdem lassen sich nun Fotos ohne Anmeldung von der Festplatte aus direkt im Editor bearbeiten. Das macht die Anwendung interessant für Gelegenheitsnutzer. Adobe hat gegenüber der Vorversion vor allem das Interface aufgeräumt und modernisiert.

Neben Tools für die Weißabgleichskorrektur, Schärfe- und Weichzeichner hat Adobe auch Möglichkeiten zur Belichtungs- und Farbkorrektur bereitgestellt. Selbst ein Klonwerkzeug zum Ausbessern kleiner Bildfehler, ein Beschnittwerkzeug und einige Spaßeffekte zum Verzieren der Fotos sind vorhanden. Ebenen bietet der Editor im Gegensatz zum Photoshop CS5 nicht an.

  • Photoshop Express Organizer
  • Photoshop Express Editor (Foto: Andreas Donath)
  • Photoshop Express Editor - Weißabgleich (Foto: Andreas Donath)
  • Photoshop Express Editor - Farbe hervorheben (Foto: Andreas Donath)
  • Photoshop Express Editor - Bild ausrichten (Foto: Andreas Donath)
  • Photoshop Express Editor - Retuschieren mit dem Klonpinsel (Foto: Andreas Donath)
  • Photoshop Express Slideshow
  • Photoshop Express Editor - Farbe hervorheben (Foto: Andreas Donath)
Photoshop Express Organizer

Der Editor greift auf die Bildergalerie des Photoshop Express Organizers zurück. Das Werkzeug ist nun eine separat aufrufbare Flash-Anwendung. Hier werden die Fotos verwaltet, mit Stichwörtern versehen, bewertet und auf Wunsch auch in Alben gruppiert. Von hier aus können sie beispielsweise auch per E-Mail weitergegeben oder zu anderen Diensten wie Facebook, Flickr, Picasa und Photobucket geschickt oder von dort auch importiert werden. Die iPhone- und Android-Apps laden ihre Fotos ebenfalls in diese Fotogalerie. Ein Uploadprogramm unter der Dachmarke Photoshop Express ist ebenfalls vorhanden. Es basiert auf Adobe Air und arbeitet per Drag und Drop. Es synchronisiert auf Wunsch die lokalen und auf Photoshop.com gespeicherten Bilder.

Die Photoshop Express Slideshow ist für die Präsentation der Fotos zuständig. Neben einem kostenlosen Template sind hier vor allem Rahmen zu finden, die nur gegen Geld zu haben sind. Die Diashow wird über die Albenfunktion des Photoshop Express Editors gestartet und bietet mehrere Überblendungsfunktionen und -geschwindigkeiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

mr. friday 26. Aug 2010

ähm sorry, vergesst das wieder... hatte es mit nem anderen beitrag verwechselt den ich...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
    Indiegames-Rundschau
    Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

    Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
    2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
    3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

      •  /