Abo
  • Services:
Anzeige
E-Book-Reader: Amazon liefert neuen Kindle aus

E-Book-Reader

Amazon liefert neuen Kindle aus

Zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart hat Amazon die ersten Geräte der neuen Kindle-Generation verschickt. Der E-Book-Reader hat sich laut dem Onlinehändler in den vergangenen vier Wochen besser verkauft als jedes andere Produkt.

Amazon hat heute nach eigenen Angaben mit der Auslieferung seines neuen E-Book-Readers begonnen. Der offizielle Verkaufsstart der dritten Generation des Kindle ist erst für den 27. August 2010 angekündigt. Das Gerät kann seit Ende Juli vorbestellt werden.

Anzeige

Erfolgreicher als Vorgänger

Der neue Kindle hat sich bereits vorab als Verkaufsschlager erwiesen: So seien nicht nur mehr Geräte vorbestellt worden als von den Vorgängerversionen. In den vier Wochen seit Ankündigung, teilte Amazon mit, hätten Kunden "mehr Kindle-Geräte bestellt als irgendeinen anderen Artikel bei Amazon.com und Amazon.co.uk zusammen".

Der neue Kindle wird wie die Vorgängermodelle einen 6 Zoll (15,24 cm) großen Bildschirm haben. Der basiert auf der aktuellen E-Ink-Technik mit dem Namen Pearl, die einen schnelleren Bildaufbau ermöglicht und kontrastreicher ist als ihr Vorgänger. Zudem ist der E-Book-Reader etwas kleiner und gut 50 Gramm leichter geworden. Es gibt ihn nicht mehr nur mit einem weißen, sondern auch auch mit einem anthrazitgrauen Gehäuse.

Erstmals mit WLAN

Die wichtigste Neuerung dürfte sein, dass der Kindle auch WLAN-fähig (802.11b und g) ist. Es gibt das Gerät in zwei Ausführungen: Eine verfügt über eine Mobilfunk- sowie eine WLAN-Verbindung und kostet 189 US-Dollar. Die zweite Variante hat nur WLAN, aber kein 3G und ist für 139 US-Dollar zu haben.

  • Der neue Kindle (Foto: Amazon)
  • Es gibt ihn in anthrazit... (Foto: Amazon)
  • .. und wie gewohnt in weiß (Foto: Amazon)
  • Außerdem gibt es in zwei Varianten: mit 3G und WLAN oder nur mit WLAN. (Foto: Amazon)
  • Das Gerät hat mehr Speicher ... (Foto: Amazon)
  • ... und einen neuen Bildschirm. (Foto: Amazon)
  • Der ist kontrastreicher und ermöglicht ein schnelleres Umblättern (Foto: Amazon)
  • Außerdem ist der E-Book-Reader kleiner und leichter geworden (Foto: Amazon)
Der neue Kindle (Foto: Amazon)

Das Gerät verfügt schließlich über mehr Speicher: Dem Nutzer steht mit 4 GByte doppelt so viel Speicher wie beim Kidle 2 zur Verfügung. Davon soll er 3 GByte nutzen können. Das reicht laut Amazon für bis zu 3.500 Bücher.


eye home zur Startseite
weihnachts-kracher 26. Aug 2010

Such txtr bei golem in der news-Suche. Damit sollte das Thema gegessen sein. Ende letzten...

die anderen... 26. Aug 2010

Zeitschriften sind nicht A4. Die miesen PDF-Abos haben sogar noch Ränder. BAH. Recutter...

Treadmill 26. Aug 2010

Dass Amazon das gegenfinanziert ist mir schon klar, ich meinte das nur mit Betonung auf...

Ein bisschen... 26. Aug 2010

Geht ganz einfach, suche dir die Abmessungen eines Kindle raus, versuche mit Hilfe eines...

Lalaaaaa 26. Aug 2010

Für Notizen?


PocketWeblog.de / 25. Aug 2010

Der neue Kindle von Amazon wird ausgeliefert



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. BWI GmbH, München
  4. flexis AG, Chemnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. 29,97€
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: beispiel TYT

    LiPo | 20:13

  2. Re: Auch mit opensource Treibern?

    DetlevCM | 20:09

  3. bla bla bla

    HerrMannelig | 20:08

  4. Re: Funktioniert nicht

    Schläfer | 20:04

  5. Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 19:55


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel