Abo
  • IT-Karriere:

E-Book-Reader

Amazon liefert neuen Kindle aus

Zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart hat Amazon die ersten Geräte der neuen Kindle-Generation verschickt. Der E-Book-Reader hat sich laut dem Onlinehändler in den vergangenen vier Wochen besser verkauft als jedes andere Produkt.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Book-Reader: Amazon liefert neuen Kindle aus

Amazon hat heute nach eigenen Angaben mit der Auslieferung seines neuen E-Book-Readers begonnen. Der offizielle Verkaufsstart der dritten Generation des Kindle ist erst für den 27. August 2010 angekündigt. Das Gerät kann seit Ende Juli vorbestellt werden.

Erfolgreicher als Vorgänger

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. Vodafone GmbH, Eschborn

Der neue Kindle hat sich bereits vorab als Verkaufsschlager erwiesen: So seien nicht nur mehr Geräte vorbestellt worden als von den Vorgängerversionen. In den vier Wochen seit Ankündigung, teilte Amazon mit, hätten Kunden "mehr Kindle-Geräte bestellt als irgendeinen anderen Artikel bei Amazon.com und Amazon.co.uk zusammen".

Der neue Kindle wird wie die Vorgängermodelle einen 6 Zoll (15,24 cm) großen Bildschirm haben. Der basiert auf der aktuellen E-Ink-Technik mit dem Namen Pearl, die einen schnelleren Bildaufbau ermöglicht und kontrastreicher ist als ihr Vorgänger. Zudem ist der E-Book-Reader etwas kleiner und gut 50 Gramm leichter geworden. Es gibt ihn nicht mehr nur mit einem weißen, sondern auch auch mit einem anthrazitgrauen Gehäuse.

Erstmals mit WLAN

Die wichtigste Neuerung dürfte sein, dass der Kindle auch WLAN-fähig (802.11b und g) ist. Es gibt das Gerät in zwei Ausführungen: Eine verfügt über eine Mobilfunk- sowie eine WLAN-Verbindung und kostet 189 US-Dollar. Die zweite Variante hat nur WLAN, aber kein 3G und ist für 139 US-Dollar zu haben.

  • Der neue Kindle (Foto: Amazon)
  • Es gibt ihn in anthrazit... (Foto: Amazon)
  • .. und wie gewohnt in weiß (Foto: Amazon)
  • Außerdem gibt es in zwei Varianten: mit 3G und WLAN oder nur mit WLAN. (Foto: Amazon)
  • Das Gerät hat mehr Speicher ... (Foto: Amazon)
  • ... und einen neuen Bildschirm. (Foto: Amazon)
  • Der ist kontrastreicher und ermöglicht ein schnelleres Umblättern (Foto: Amazon)
  • Außerdem ist der E-Book-Reader kleiner und leichter geworden (Foto: Amazon)
Der neue Kindle (Foto: Amazon)

Das Gerät verfügt schließlich über mehr Speicher: Dem Nutzer steht mit 4 GByte doppelt so viel Speicher wie beim Kidle 2 zur Verfügung. Davon soll er 3 GByte nutzen können. Das reicht laut Amazon für bis zu 3.500 Bücher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  2. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  3. GRATIS
  4. 104,90€

weihnachts-kracher 26. Aug 2010

Such txtr bei golem in der news-Suche. Damit sollte das Thema gegessen sein. Ende letzten...

die anderen... 26. Aug 2010

Zeitschriften sind nicht A4. Die miesen PDF-Abos haben sogar noch Ränder. BAH. Recutter...

Treadmill 26. Aug 2010

Dass Amazon das gegenfinanziert ist mir schon klar, ich meinte das nur mit Betonung auf...

Ein bisschen... 26. Aug 2010

Geht ganz einfach, suche dir die Abmessungen eines Kindle raus, versuche mit Hilfe eines...

Lalaaaaa 26. Aug 2010

Für Notizen?


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /