Abo
  • Services:

Aus dem Lastwagen

USA setzen mobile Nacktscanner ein

Durch die USA rollen unscheinbare Lieferwagen, in denen Körperscanner untergebracht sind. Hersteller American Science & Engineering plauderte aus, dass damit seit Jahren die Bevölkerung durchleuchtet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Produktbild von American Science Engineering
Produktbild von American Science Engineering

Die US-Regierung setzt im Inland mobile Nacktscanner ein. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin Forbes in seinem Blog The Firewall. Joe Reiss, Vice President für Marketing bei der Firma American Science & Engineering, hatte Forbes gesagt, die US-Strafverfolgungsbehörden kauften Röntgenscanner ein. Über 500 mobile Scananlagen, montiert in Lastwagen, habe der Hersteller in den letzten sieben Jahren an US-Regierungsbehörden geliefert.

Stellenmarkt
  1. Franke Coffee Systems GmbH, Grünsfeld
  2. Mondi Halle GmbH, Halle/Westfalen

Die Scanprodukte, die der Hersteller Z Backscatter Van nennt, werden laut Reiss vom Verteidigungsministerium zumeist in Afghanistan und im Irak eingesetzt. Doch die Lastwagen mit den Rückstreuungsscannern, die durch Wände und Kleidung sehen, kamen auch in den USA zum Einsatz, sagte er.

"Dieses Produkt ist gegenwärtig das meistverkaufte Fracht- und Fahrzeug-Inspektionssystem, das wir je hatten", so Reiss.

Das Electronic Privacy Information Center (EPIC) verklagt gegenwärtig das US-Heimatschutzministerium wegen des Einsatzes von Rückstreuungsscannern zur Personenkontrolle an Flughäfen. Die Abbildungen des menschlichen Körpers durch die Nacktscanner sind sehr exakt. So exakt, dass im Mai 2010 Rolando Negrin, der für die TSA (Transportation Security Administration), eine Abteilung des Heimatschutzministeriums arbeitet, verklagt wurde, weil er einen Kollegen angegriffen hatte, der nach dem Scan Negrins Geschlechtsteil als zu klein bezeichnet hatte.

Die im Z Backscatter Van eingebauten Körperscanner könnten zwar Kleidung durchdringen, lieferten aber keine detaillierten Körperumrisse, versicherte Reiss. Die mobilen Scanner verfügen aber über Speicher, um die gemachten Aufnahmen aufzuzeichnen und auszuwerten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ (versandkostenfrei)
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. 54,99€
  4. 59,99€

Neb 28. Aug 2010

Warum werden von Staatsschutz mehr oder weniger illegal tausende sozial und politisch...

anonym 27. Aug 2010

Die StaSi hätte sich sämtliche Finger nach sowas geleckt. Ich bin sicher, daß das unter...

vielleicht... 27. Aug 2010

Wer sagt das die das nicht auch schon gemacht haben ;-)

ich brauche 27. Aug 2010

Scanner die sofort Piepen und aufzeichen wo wir gerade mit welche Strahlung in...

Nichtüberrascht 27. Aug 2010

Von Wasser absorbiert, von Metall reflektiert. Teraherzstrahlung kann Stahlblech nicht...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /