Gran Turismo 5

Das Problem mit der Piazza del Campo

Die Stadtväter von Siena sind sauer: Ihr bedeutendster Platz taucht im Rennspiel Gran Turismo 5 auf - ohne dass Sony oder der Entwickler Polyphony Digital dafür eine Genehmigung hätten.

Artikel veröffentlicht am ,
Gran Turismo 5: Das Problem mit der Piazza del Campo

Die malerische Piazza del Campo ist ein riesiger Platz inmitten der toskanischen Stadt Siena - und er ist als Strecke im Rennspiel Gran Turismo 5 enthalten. Darauf sind mittlerweile Mitglieder der Stadtverwaltung aufmerksam geworden - und sie reagieren empört: Zum einen, weil sie nicht gefragt wurden; zum anderen sollen in Gran Turismo 5 auch Wappen auftauchen, die in der Realität beim berühmten Pferderennen auf der Piazza zu sehen sind, und die urheberrechtlich geschützt sind.

Angeblich haben Vertreter von Siena bereits einen Brief an Sony Computer Entertainment geschickt, in dem sie darum bitten, die problematischen Inhalte zu entfernen - andernfalls drohe ein Rechtsstreit. Kazunori Yamauchi, der beim Entwickler des Spiels Polyphony Digital arbeitet, hat mittlerweile gesagt, es sei kein Problem, den Kurs vor Veröffentlichung des Spiels am 3. November 2010 zu entfernen - aber es wäre doch schade um die schöne Strecke. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


josephine 13. Nov 2010

Ja, das hättest du vielleicht mal tun sollen. Oder dich zumindest fragen, warum Google...

josephine 13. Nov 2010

Bestensfalls naiv. Das glaube ich aber nicht. Städte wie Siena leben von ihrer...

AlecTron 28. Aug 2010

Der größte Feind der technischen Innovation ist heutzutage nicht mehr die Physik, die es...

U.W. 27. Aug 2010

Hier wird tatsächlich vor einen Trailer, der ja im engeren Sinne ja auch Werbung ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /