Abo
  • IT-Karriere:

Auctiva

Alibaba geht weiter einkaufen

Alibaba.com, eine der größten Onlinehandelsplattformen der Welt, setzt ihre Einkaufstour in den USA fort. Diesmal steht ein Hersteller von eBay-Tools auf dem Einkaufszettel des Konzerns mit Sitz im chinesischen Hangzhou, der ein wichtiger Partner von Yahoo ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Alibaba-Beschäftigte
Alibaba-Beschäftigte

Der Betreiber von Alibaba.com hat ein weiteres US-Unternehmen übernommen. Wie der chinesische Internetkonzern erklärte, sei der Kauf von Auctiva Teil der Übernahmestrategie, für die die Alibaba Group 100 Millionen US-Dollar ausgeben will. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Zuvor hatte Alibaba im Juni 2010 den Application-Service-Provider Vendio gekauft.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität München, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Auctiva habe über 170.000 aktive Nutzer, so Alibaba weiter. Mit den Tools für kleinere Unternehmen ließen sich Produkte bei eBay schneller auflisten, managen und auspreisen. Auch das Hosting von Produktbildern sei darüber möglich. "Damit können wir die Reichweite unseres US-Geschäfts signifikant erweitern", so der chinesische Konzern weiter.

Alibaba-Chef David Wei sagte der Zeitung Mercury News, dass der Internetkonzern eine weitere Übernahme vorbereite. Weitere Angaben machte Wei nicht. Alibaba plane gegenwärtig nicht, seine chinesische B2C-Plattform Taobao.com in den USA als Konkurrenz zu eBay und Amazon aufzubauen. AliExpress erlaubt Unternehmen den Einkauf bei asiatischen Herstellern, die Produkte werden innerhalb von vier Tagen geliefert, sagte Wei weiter. Im US-Büro von Alibaba in Santa Clara seien circa 50 Beschäftigte tätig.

Die Alibaba Group ist eines der größten Internetunternehmen Chinas. Zu der Gruppe gehört neben der Auktionsplattform Taobao auch Yahoo China. Das Chinageschäft hatte Alibaba 2005 von Yahoo übernommen. Im Gegenzug hatte Yahoo einen Anteil von 40 Prozent an dem chinesischen Unternehmen für 1 Milliarde US-Dollar gekauft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 204,90€

Ainer v. Fielen 26. Aug 2010

Das ist das grosse Problem, das wir mit unserer westlichen Arroganz haben! Wir können uns...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /