Just A Game

Neuer Publisher setzt vorerst auf PC-Spiele

Einen Umsatz von fünf Millionen Euro im ersten Geschäftsjahr strebt der Berliner Publisher Just A Game an. Das wird nicht einfach - zumindest mit den PC-Spielen, die das Unternehmen bislang präsentiert hat. Ein Überblick.

Artikel veröffentlicht am ,
Alpha Polaris
Alpha Polaris

Im Juli 2010 hat der Klingeltonanbieter Bob Mobile AG aus Straelen in Nordrhein-Westfalen unter dem Namen Just A Game einen Ableger in Berlin gegründet. Mit großen Zielen: Bereits im ersten Geschäftsjahr strebt das Unternehmen einen Umsatz von fünf Millionen Euro an, die Mitarbeiterzahl soll von derzeit zehn auf 40 im Jahr 2011 wachsen; Teile des Managements sind vom Mitte Juli 2010 in die Insolvenz gegangenen Publisher The Game Company zu JAG gewechselt. Langfristig will Just A Game in allen relevanten Bereichen der interaktiven Unterhaltung aktiv sein - Browsergames, PC- und Konsolenspiele. Auf der Gamescom hat Just A Game die ersten vier Spiele seines Portfolios vorgestellt - alle erscheinen für Windows-PC.

  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Deep Black
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Hegemony: Philip of Macedon - Extended
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Julia: Innocent Eyes
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
  • Alpha Polaris
Deep Black
Inhalt:
  1. Just A Game: Neuer Publisher setzt vorerst auf PC-Spiele
  2. Adventures im Angebot

Highlight ist ein Actionspiel namens Deep Black, das derzeit bei einem russischen Entwicklerstudio entsteht und das im 1. Quartal 2011 für knapp 40 Euro auf den Markt kommen soll. Spieler steuern den Anführer einer Spezialeinheit, die im Jahr 2035 in rund 30 Missionen gegen Terroristen kämpft. Den Großteil der Zeit verbringt der Held im Wasser - sowohl im Meer als auch in Kanälen, Docks und ähnlichen Umgebungen. Die Grafik wirkt zeitgemäß, die Effekte rund ums Wasser teils sogar beeindruckend. Neben einer Kampagne ist auch ein Multiplayermodus geplant.

Noch vor Jahresende 2010 soll Hegemony: Philip of Macedon - Extended für rund 30 Euro erscheinen. Eine weniger umfangreiche Fassung des Strategiespiels von Longbow Games kam bereits im März 2010 im Onlinevertrieb heraus und hat recht gute Wertungen erhalten. Schräg: Golem.de traf auf der Gamescom einen der Entwickler und sprach ihn auf die neue Version an - der Mann wusste nichts darüber, obwohl er seinen Job nicht gewechselt hat und angeblich nach wie vor täglich mit Hegemony zu tun hat. Offenbar haben die Lizenzverhandlungen ohne Einbeziehung des Teams stattgefunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Adventures im Angebot 
  1. 1
  2. 2
  3.  


hanz 27. Aug 2010

klingt doch alles ganz spannend, man könnte fast denken, der autor hat etwas gegen die...

Golum 26. Aug 2010

Also ich kenne jemanden der nun gerade Mafia2 für die XBOX360 zieht und es gleich brennen...

sorry 26. Aug 2010

sorry, aber wer so heißt der nimmt seine eigenen produkte nicht ernst. typisch deutsch...

Thomas Be 25. Aug 2010

Hallo, weiss jemand, ob die Firma Just A Game GmbH direkt zu Bob Mobile gehört, oder ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  2. Corona-Pandemie: Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an
    Corona-Pandemie
    Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an

    Bevor Baden-Württemberg entscheidet, ob die Luca-App im Vorgehen gegen Corona weiter eingesetzt wird, kommen Kritiker und Betreiber zu Wort.

  3. Softwarefehler: iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays
    Softwarefehler
    iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays

    Einige Besitzer des Apple iPhone 13 berichten von einem rosafarbenen Bildschirm. Apple spricht von einem Softwarefehler, der behoben werde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9 3,7-5,3 Ghz 441,41€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • RX 6900 16GB 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz 279€) • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 54,90€) • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ [Werbung]
    •  /