• IT-Karriere:
  • Services:

EASSy

3,84 TBit/s für Ostafrika

Das Unterseekabel EASSy (East Africa Submarine Cable System) hat seinen Betrieb aufgenommen. Es verbindet diverse Staaten in Ostafrika mit Europa und Amerika und bietet eine Bandbreite von 3,84 TBit pro Sekunde.

Artikel veröffentlicht am ,
EASSy: 3,84 TBit/s für Ostafrika

Das East Africa Submarine Cable System verfügt über eine Ringstruktur und nutzt zwei Glasfaserpaare. Es ist rund 10.000 Kilometer lang und nutzt 68 Wellenlängen pro Glasfaserpaar mit jeweils 10 beziehungsweise 40 GBit/s. Die Gesamtkapazität liegt bei 3,84 TBit/s.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Rund 25 Provider, in erster Linie aus Afrika, sind an das Kabel angeschlossen, das entlang der ostafrikanischen Küste von Südafrika bis Sudan verläuft und insgesamt 21 afrikanische Staaten untereinander und mit dem Rest der Welt verbindet. Es verfügt über Landstationen in Madagaskar, Mosambik, Tansania, Kenia, Somalia, Dschibuti und auf den Komoren.

  • EASSy - das Unterseekabel verbindet Länder Ostafrikas mit der Welt.
  • EASSy bindet diverse Länder in Ostafrika über Landestationen in Madagaskar, Mosambik, Tansania, Kenia, Somalia, Dschibuti und auf den Komoren an.
EASSy - das Unterseekabel verbindet Länder Ostafrikas mit der Welt.

Das Kabel soll die Nutzer in den angeschlossenen Ländern mit Internet und Telefonie versorgen und ermöglicht rund 250 Millionen afrikanischen Bürgern Zugang zum Internet. Wer einmal selbst in Ostafrika unterwegs war, weiß, wie schlecht die internationale Internetanbindung dort ist. Während sich der Zugriff auf Server in Afrika durchaus flink anfühlt, kriechen die Daten von europäischen Servern förmlich durch die Leitung.

Das Betreiberkonsortium von EASSy besteht aus 16 Mitgliedern, die fast alle aus Afrika stammen. Die Betreiber versprechen allen Lizenznehmern auf allen von ihnen bedienten Märkten einen offenen Zugang zu erschwinglichen Preisen, wodurch die Wettbewerbsbedingungen in der gesamten Region angeglichen werden sollen.

Insgesamt flossen rund 235 Millionen US-Dollar an Investitionen in das Projekt. Rund 70 Millionen US-Dollar steuerten die International Finance Corporation (IFC), die Afrikanische Entwicklungsbank, die Europäische Investitionsbank (EIB) sowie die französische Entwicklungsbank Agence Française de Developpement (AFD) bei. 13,2 Millionen US-Dollar kamen von der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (PS4 - kostenloses Upgrade auf PS5), 69,99€ (Xbox One, Xbox Series X), 59,99€ (PC...
  2. 42,99€
  3. 5,49€
  4. 27,49€

Der Erklärbär 27. Aug 2010

der erklärbär hat unrecht, kann es nicht eingestehn, das ist auch klar http://forum...

DukeM 25. Aug 2010

Danke, ich habe natürlich sehr naiv gefragt... sollte eine gewisse Kritik an den wenigen...


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Indiegames-Rundschau: Raumschiffknacker im Orbit
Indiegames-Rundschau
Raumschiffknacker im Orbit

Galaktischer Spielspaß in Hardspace Shipbreaker und Space Haven, Zauberei in West of Dead und Wildfire: Das bieten die Indiegames.
Von Rainer Sigl

  1. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  2. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen
  3. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer

    •  /