• IT-Karriere:
  • Services:

Binary Planting

Firefox, Opera, Powerpoint und viele mehr sind anfällig

Die ersten Exploits für das sogenannte Binary Planting sind aufgetaucht, und das gleich in größerer Zahl. Damit die Sicherheitslücke, an der auch das Design des Betriebssystems schuld ist, ausgenutzt werden kann, müssen die Programmierer der Anwendungen allerdings ziemlich fahrlässig arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz nach der Veröffentlichung und Bestätigung des Sicherheitsproblems durch Microsoft haben sich zahlreiche Exploits und auch ein DLL-Testkit angefunden, die sich des Security Advisorys 2269637 annehmen.

Inhalt:
  1. Binary Planting: Firefox, Opera, Powerpoint und viele mehr sind anfällig
  2. Windows-Design-Fehler und nachlässige Programmierer in Kombination

Unter den anfälligen Programmen finden sich in einer Exploit-Datenbank zahlreiche Prominente. Firefox, µTorrent, Powerpoint, Opera, Windows Movie Maker und Wireshark gehören dazu. Da dies alles Programme sind, die aktiv weiterentwickelt werden, ist wohl mit zahlreichen Patches zu rechnen. Doch das ist vermutlich nur der Anfang. Mit einem öffentlich verfügbaren Testkit haben es Suchende recht einfach, sie können anfällige Programme identifizieren und auch gleich einen Proof-of-Concept-Exploit erzeugen.

Dass es so viele bekannte Programme sind, lässt darauf schließen, dass ursprüngliche Schätzungen, die von 200 anfälligen Programmen sprachen, zu niedrig waren.

Während die einen auf der Suche nach anfälligen Programmen sind, gibt es Stimmen im Internet, die sich über die Nachlässigkeit der Programmierer aufregen. Microsoft, selbst Entwickler anfälliger Programme, weist in seiner Dokumentation deutlich darauf hin, wie DLLs zu behandeln sind. Es ist eigentlich ein sehr altes Problem, das aus Kompatibilitätsgründen weiterhin mitgeschleppt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Windows-Design-Fehler und nachlässige Programmierer in Kombination 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Alex M 26. Aug 2010

Ich mag Microsoft! :) Schon zu Windows 98 Zeiten habe ich mich gefragt warum beim Starten...

Lala Satalin... 26. Aug 2010

Ja, normalerweise löscht der die auch, aber nicht immer... Wenn die MSI-Pakete schlecht...

16Bitiges Bit 25. Aug 2010

Der VLC-Mann sollte sich doch mal an die eigene Nase fassen. Das Problem wird zwar etwas...

Wahrheitssager 25. Aug 2010

Wenn es ne Datenbank wäre und dazu halbwegs aktuelle Datenbankfunktionen hätten, hätte...

Tantalus 25. Aug 2010

Also, ich hatte mal den Fall, dass zwei Programme die gleiche DLL in verschiedenen...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /