Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry App World
Blackberry App World

RIM

Übernahme soll Blackberry App World aufwerten

Mit dem Kauf des Softwareunternehmens Cellmania will Research In Motion seinen App-Shop in Schwung bringen. Der Blackberry-Hersteller versucht auch, ein Werbenetzwerk zu übernehmen.

Research In Motion übernimmt Cellmania. "Unser Team ist nun Teil der globalen Organisation von Research In Motion und wir werden unsere Fähigkeiten für die Shop-Entwicklung für die Blackberry-Plattform einsetzen", erklärte Cellmania. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Anzeige

Cellmania bietet Software an, mit der Mobilfunkunternehmen Onlineshops für Applikationen aufsetzen können. Zu den Kunden gehören die US-Mobilfunkfirmen Sprint, AT&T, Orange und Virgin Mobile USA. Cellmania-Chef Ronjon Nag war zuvor Vizepräsident bei Motorola.

Im April 2009 hatte der kanadische Blackberry-Hersteller den Onlineshop Blackberry App World eröffnet, über den Nutzer Applikationen für Blackberry-Smartphones direkt vom Gerät beziehen können. Blackberry App World hat auch Communityfunktionen, über die Nutzer Applikationen bewerten oder anderen empfehlen können. Richtig in Schwung kam der RIM-Onlineshop seitdem nicht: Research In Motion bietet inzwischen circa 9.500 Apps in der Blackberry App World. Apple kommt auf 225.000 und der Android-Shop auf über 65.000 Apps.

In dieser Woche hat RIM die Blackberry App World 2.0 vorgestellt, die neue Bezahlmöglichkeiten bietet. Zudem wurden die Suchfunktionen überarbeitet und mit Blackberry ID wurde ein neues Nutzeridentifikationssystem eingeführt.

Wie das Wall Street Journal in der letzten Woche berichtete, will Research In Motion auch einen Werbenetzwerkbetreiber kaufen. Verhandlungen mit Millennial Media seien angelaufen, es gebe aber unterschiedliche Vorstellungen über den Kaufpreis. Millennial Media fordere 400 bis 500 Millionen US-Dollar, was dem Management von Research In Motion zu teuer sei. Google hat für das Werbenetzwerk Admob 750 Millionen US-Dollar geboten. Apple hatte das Unternehmen Quattro Wireless im Januar 2010 für 275 Millionen US-Dollar übernommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    Pjörn | 01:01

  2. Re: äußerst überraschend

    486dx4-160 | 01:01

  3. Re: Wieso bekommt man das Gerät nicht ohne Windows.

    sofries | 00:53

  4. Re: Migration X11 -> Wayland

    Dawkins | 00:53

  5. Re: Tastatur

    bstea | 00:47


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel