• IT-Karriere:
  • Services:

Suchmaschine

Yahoo sucht jetzt mit Microsoft Bing

Yahoo hat den ersten Teil der Umstellung seiner Suchmaschine auf das Backend von Microsoft abgeschlossen. Yahoos organische Suchergebnisse in den USA und Kanada kommen nun von Microsofts Servern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umstellung der Yahoo-Suche betrifft verschiedene Bereiche. Dazu zählt Yahoos Websuche ebenso wie die Bilder- und Videosuche - sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Endgeräten.

Stellenmarkt
  1. bio verlag gmbh, Aschaffenburg
  2. echion Corporate Communication AG, Augsburg

Auch wenn die Suchergebnisse auf Yahoos Seiten künftig von Microsoft kommen, so will sich Yahoo nicht vom Thema Suche verabschieden: Man werde auch in Zukunft für Innovationen im Bereich Suche sorgen, gibt sich Yahoo selbstbewusst.

Zunächst aber soll Yahoos Suchprogramm BOSS ("Build Your Own Search Service"), mit dem sich Dritte auf Basis von Yahoos Suche eigene spezifische Suchmaschinen bauen können, für Umsätze sorgen. Weitere Suchprodukte für Betreiber von Websites sollen in den kommenden Monaten folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sdfsadf 25. Aug 2010

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Yahoo!-owned_sites_and_services

Netspy 25. Aug 2010

Also momentan kommen die Suchergebnisse auf www.yahoo.com immer noch von Yahoo und nicht...

Die guten Suchen 25. Aug 2010

Man könnte alle Filmkritik-Sites ownen und bei BOSS eintragen und sich eine Suche dafür...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /