Ricoh

Wasser- und staubdichte Baustellenkamera

Ricoh hat schon seit zwei Jahren in Form der Caplio G600 eine wasser- und staubdichte Digitalkamera im Angebot, die für den besonders rauen Außeneinsatz zum Beispiel auf Baustellen gedacht ist. Nun gibt es mit der G700 eine Nachfolgerin mit mehr Auflösung und mehr Widerstandskraft gegen Druck, Stürze und Chemikalien.

Artikel veröffentlicht am ,

Die G700 hat vom Vorgängermodell das 5fache Zoomobjektiv mit einer Kleinbildbrennweite von 28 bis 140 mm geerbt. Der CCD-Bildsensor (1/2,3 Zoll) erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln, die Lichtempfindlichkeit reicht bis ISO 3.200.

  • Ricoh Caplio G700
  • Ricoh Caplio G700
Ricoh Caplio G700
Stellenmarkt
  1. IT-Unternehmensarchitekt*in
    GASAG AG, Berlin
  2. Referent Digitalisierung und Prozessoptimierung (m/w/d) Versicherungen
    Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Neben einem eingebauten Blitz lässt sich über einen Zubehörschuh auch ein externes Blitzlichtgerät nutzen. Zur Kontrolle der Aufnahme und der Kamera-Menüsteuerung wurde ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display mit 920.000 Bildpunkten eingebaut. Eine elektronische Ausrichtanzeige soll an eine gerade Kamerahaltung erinnern.

Das Objektiv arbeitet in einem Brennweitenbereich von 28 bis 140 mm (KB) mit Anfangsblendenöffnungen von F3,5 beziehungsweise F5,5 und kann Makros ab einem Zentimeter Motivabstand fertigen. Als optionales Zubehör ist ein Weitwinkelvorsatz erhältlich, der noch größere Bildwinkel entsprechend 22 mm Kleinbildbrennweite ermöglicht. Außerdem können Filter mit 37 mm Gewindedurchmesser angebracht werden.

Ricohs neue Caplio G700 übersteht den "MIL Standard 810F" des US-Verteidigungsministeriums und damit Falltests aus 1,5 Metern Höhe unbeschadet sogar mit angesetztem Weitwinkelvorsatz. Ohne diesen kann sie aus 2 Metern Höhe gefahrlos herunterfallen.

Die Kamera kann unter Wasser (5 Meter Tauchtiefe) bis zu zwei Stunden lang genutzt werden, bevor sie getrocknet werden muss. Staubige Umgebungen machen ihr ebenfalls nichts aus. Außerdem ist die G700 unempfindlich gegen Ethanol und Hypochlorsäure.

Die G700 ist mit dem SD-WORM-Standard von Sandisk kompatibel und für fälschungssichere Beweisfotos geeignet. Die Kamera selbst kann ebenfalls gegen unbefugte Eingriffe von außen gesichert werden. Dazu gehören unter anderem das komplette Blockieren der Kamera, das Sperren der Wiedergabe aus dem internen Speicher, Aufnahmebeschränkungen nur für die SD-WORM-Karte sowie Einschränkungen beim Ändern von Kameraeinstellungen. Die Sperren lassen sich durch Passworteingabe per Softwaretastatur oder mittels Barcode aufheben.

Der Lithium-Ionen-Akku kann durch zwei AAA-Zellen ersetzt werden. Optional gibt es auch noch ein Netzteil. Gespeichert wird auf SD-(HC-)Karten beziehungsweise dem internen Flashspeicher mit rund 103 MByte Kapazität. Videos mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde können ebenfalls aufgezeichnet werden.

Das Gehäuse der G700 misst rund 120 x 71 x 41 mm und wiegt mitsamt Akku rund 310 Gramm. Die Ricoh Caplio G700 soll ab September 2010 erhältlich sein. Einen Preis verriet das Unternehmen noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Windows 10 21H1: Aktuelles Windows-Update wird nun auch automatisch verteilt
    Windows 10 21H1
    Aktuelles Windows-Update wird nun auch automatisch verteilt

    Microsoft wird mit der automatischen Auslieferung von Windows 10 21H1, dem May 2021 Update, fortfahren. Dabei hilft Machine Learning.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

Phil K. 25. Aug 2010

EUR 456,67

unnu 25. Aug 2010

Photokina 2010 im September.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /