Abo
  • Services:

Konica Minolta

Schnelle Laserdrucker mit 1.200 dpi

Konica Minolta hat zwei kleine Schwarz-Weiß-Systeme für den A4-Druck vorgestellt. Der Multifunktionsdrucker Bizhub 20 beherrscht neben dem Druck auch noch das Scannen, Kopieren und Faxen. Beide Modelle erreichen eine Auflösung von bis zu 1.200 x 1.200 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,
Konica Minolta: Schnelle Laserdrucker mit 1.200 dpi

Die Geräte sollen bis zu 30 A4-Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute ausgeben können. Die Drucker werden von Haus aus nur mit einer Standardpapierkassette für 250 Blatt sowie mit einer kleineren, 50 Blatt fassenden Papierkassette für verschiedene Formate ausgestattet. Für den Bizhub 20P kann der Papiervorrat mit der optionalen Papierkassette auf bis zu 800 Blatt und für den Bizhub 20 auf bis zu 550 Blatt erweitert werden.

  • Konica Minolta Bizhub 20
  • Konica Minolta Bizhub 20p
Konica Minolta Bizhub 20
Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Beide Modelle sind standardmäßig mit einer Duplexeinheit für den beidseitigen Druck ausgestattet. Der Konica Minolta Bizhub 20 kann gescannte Dokumente direkt als E-Mail versenden oder über FTP, SMB oder USB speichern. Die Scanauflösung liegt bei 2.400 x 600 dpi.

Die Geräte werden über Fast-Ethernet, USB 2.0 oder den Parallelport mit dem Rechner beziehungsweise Netzwerk verbunden. Sie beherrschen PCL 6 und Postscript 3. Der Bizhub 20P misst 371 x 384 x 246 mm und wiegt 8,3 kg, während es beim Bizhub 20 531 x 451 x 475 mm und 17,3 kg sind.

Preise nannte Konica Minolta bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  2. (Zugang für die ganze Familie!)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

eppppad 25. Aug 2010

brother produzierts... ...aber nur zu 99% ;) http://www.zdnet.de/i/news/200901/brother.jpg

ichbinsmalwieder 25. Aug 2010

Weil kein Consumer so große Papierschächte braucht. Da würde ja der Papierinhalt länger...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /