Abo
  • Services:

Inkscape

Neue Version mit Airbrush und besserem Textwerkzeug

Das Vektorgrafikprogramm Inkscape ist in der Version 0.48 veröffentlicht worden. Die Entwickler haben ein neues Airbrush-Werkzeug hinzugefügt und das Textwerkzeug verbessert. Außerdem wurden zahlreiche Reparaturen eingepflegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Inkscape: Neue Version mit Airbrush und besserem Textwerkzeug

Das Textwerkzeug wurde in Inkscape 0.48 um einige Optionen erweitert: Zeichen können hoch und tief gestellt werden, die Abstände für Zeilen, Buchstaben und Wörter sowie das Kerning und die Rotation können per numerischer Eingabe definiert werden.

  • Die Leistung des Programms wurde verbessert: Der Gaussian-Blur-Filter nutzt beispielsweise Multithreading.
  • Inkscape 0.48 in Aktion
  • Mit dem neuen Sprühwerkzeug lassen sich mehrere Objekte gleichzeitig bearbeiten.
  • Die Knoten mehrerer ausgewählter Pfade können gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Mit den neuen Optionen für das Textwerkzeug können unter anderem Abstand und Rotation definiert werden.
Inkscape 0.48 in Aktion
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Inkscapes neues Sprühwerkzeug kann auf mehrere Objekte Farbe verteilen, etwa im Klon-Modus oder entlang eines zuvor definierten Pfades. Zu den Optionen gehören unter anderem die Farbmenge, Rotation, Skalierung, Verteilung und Fokus.

Mit dem überarbeiteten Node-Werkzeug können mehrere Pfade ausgewählt und deren Knoten bearbeitet werden. Zusätzlich wurde die Verknüpfung von Knoten und Segmenten verbessert, sie können ebenfalls aus verschiedenen Pfaden stammen.

Mit Drag-and-Drop importierte Bitmaps werden in Inkscape-Dateien eingebettet. Die Option, Pixelgrafiken lediglich als Link einzubinden, bleibt beim Import über das Menü bestehen. Die Grafiken lassen sich auch als PDF samt LateX-Datei exportieren, in der der Schriftsatz definiert wird. Beim Import in LateX wird der Schriftsatz über die dazugehörige PDF-Datei gelegt. Damit können beispielsweise mathematische Ausdrücke korrekt gerendert werden.

Die Benutzerschnittstelle lässt sich selektiv anpassen. Das Layout orientiert sich beispielsweise automatisch an der Monitorauflösung, etwa für das Widescreen-Format. Ein Menüpunkt bietet viele weitere Layouts zur Auswahl an.

Weitere Änderungen haben die Entwickler in den umfangreichen Release-Notes zusammengefasst. Inkscape ist unter der GPL erschienen und steht als Binärdatei für Windows und Mac OS X zur Verfügung. Das Zeichenprogramm ist für diverse Linux-Distributionen auch in den jeweiligen Repositories erhältlich oder kann unter Autopackage.org aus den entsprechenden Package-Dateien erstellt werden. Der Quellcode ist ebenfalls auf der Downloadseite des Projekts verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

It's Me 26. Aug 2010

Kannst dir auch mal TikZ damit mach ich in meinen LaTeX Sachen die Grafiken finde das...

üpöüöopreg 25. Aug 2010

Mockups und das Designen von Webseitenelementen geht damit sehr gut. Ein Dreamweaver ist...

asdfewareae 25. Aug 2010

klar design mit inkscape machen, dann manuell mit html, css und co nachbaun :o

Wilhelm... 25. Aug 2010

Wurst-Freunde Münster? Wurf-freundliche Müllbeutel? Wer fragt Martin? Wirklich freie...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /