Wunderschöner Metropolen-Mix

Spielerisch setzt das tschechische Entwicklerstudio auf die Stärken des Vorgängers, die größtenteils übernommen und überarbeitet wurden, und ergänzt sie um Elemente der GTA-Reihe. So kann Empire Bay - eine fiktive Stadt, die sich aber recht offensichtlich an New York orientiert, gepaart mit Inspirationen aus Chicago und San Francisco - auf eigene Faust ergründet werden. Und es lohnt für eine gewisse Zeit durchaus, zu Fuß durch die Straßen zu gehen, Läden und Lokale zu betreten oder Autos durch das Einschlagen des Fensters oder mit einem kleinen Dietrich-Geschicklichkeitsspiel zu knacken, um zu beschwingter Musik die Straßen zu erkunden. Verfolgungsjagden mit der Polizei bleiben da ebenso wenig aus wie Karambolagen mit anderen Verkehrsteilnehmern, die sich dank umfangreichem Schadensmodell optisch deutlich auswirken.

  • Vito fährt in den Anfangsjahren durch Empire Bay.
  • Ab und zu prügelt sich auch die "ehrenwerte Gesellschaft".
  • Schleichen gehört zu den stärksten Waffen in Mafia 2.
  • Gesichter sind aufwendig gestaltet.
  • In den Straßen von Empire Bay
  • Vito in "Little Italy"
  • Der Spieler kann das Aussehend der Hauptfigur verändern.
  • Jede Maustaste löste andere Aktionen aus.
  • Vito erledigt eine Mission im Hafen.
  • Eines der höchsten Gebäude der Stadt
  • Mit einem kleinen Geschicklichkeitsspiel knackt der Spieler ein Auto.
Vito erledigt eine Mission im Hafen.
Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
  2. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Allerdings ist Mafia 2 kein GTA-Verschnitt. Insbesondere sind die Möglichkeiten, abseits der Missionen aktiv zu werden, stark begrenzt. Zwar kann der Spieler Autos verschönern und von Zeit zu Zeit mal einen Nebenauftrag absolvieren. Insgesamt ist die Handlung aber sehr linear angelegt und zieht den Spieler wie am Bindfaden von Mission zu Mission sowie auf der Minikarte samt Navigationshilfen immer direkt zum nächsten Einsatzort.

Die einzelnen Kapitel sind sehr gut in Szene gesetzt. Autos klauen, Schutzgeld eintreiben, feindliche Wohnungen und Lager unauffällig in Sam-Fisher-Manier infiltrieren, verfeindete Mafiosi ausschalten - es gibt immer genug zu tun, um in der Karriere voranzukommen. Dafür muss Scaletta oft auf seine Schusswaffen zurückgreifen - wobei Mafia 2 nicht auf planloses Geballer setzt, sondern viel Wert auf Deckung legt. Nur wer sich hinter Pfeilern, Autos oder Hauswänden verschanzt und immer wieder aus dem sicheren Versteck das Feuer eröffnet, hat eine Chance, die Gegnerhorden zu überwältigen.

Dies gilt umso mehr, als Vito nicht viele Treffer abbekommen darf - zwei gut platzierte Kugeln können bereits das Aus bedeuten. Das kann zu Frust führen, da die Speicherpunkte oftmals weit auseinander liegen und der Spieler viele Passagen mehrfach wiederholen muss. Andererseits regeneriert die Gesundheit automatisch, wenn Vito längere Zeit keine Treffer einsteckt. Trotzdem wäre eine bessere KI wünschenswert gewesen: Wer die Deckung geschickt zu nutzen weiß, wird eher wegen der Zahl der Gegner als aufgrund ihres Verhaltens Probleme haben, gewisse Wiederholungen von Kapitel zu Kapitel bleiben nicht aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest Mafia 2: Linear ist das Mafiosi-LebenKampf mit dem Keyboard 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


RazielKanos 04. Sep 2010

Das kuegt daran dass man sich alle weiteren Spielmöglichkeiten einzeln für teuer Geld per...

blablabla 31. Aug 2010

So Mädelz, hab mri das Spiel am Wochenende Ausgeliehen, hab die Story in ca. 10 Stunden...

Ematth2113 30. Aug 2010

Hallo Habe das gleiche Problem , weiß aber noch aus einem anderen Spiel , daß man in...

Scheibenkleister 27. Aug 2010

Scheibenkleister ~Scheibenkleister

Ich123456 26. Aug 2010

Also die Möglichkeit zum DLC ist im Game drinne. Allerdings ist noch nichts vorhanden zum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

  2. Mobilfunkmasten schneller bauen: Städtetag ist gegen Vorschlag des Telefónica-Chefs
    Mobilfunkmasten schneller bauen
    Städtetag ist gegen Vorschlag des Telefónica-Chefs

    Der Deutsche Städtetag lehnt die Forderung des Telefónica-Chefs ab, dass Netzbetreiber beim Bau von Mobilfunkmasten wie Tesla behandelt werden sollen.

  3. Nach Insolvenz: Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang
    Nach Insolvenz
    Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang

    Das Elektroauto-Startup Next e.go will an die Börse. Das Unternehmen könnte dort mit 1,5 Milliarden Euro bewertet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /