Abo
  • Services:

Internetzugang

Kabel Deutschland hebt Prognose wegen gestiegener Nachfrage

Kabel Deutschland hat die Prognose für sein laufendes Geschäftsjahr leicht angehoben. Die Nachfrage für Internetzugänge und Telefonieprodukte habe sich besser entwickelt als erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Messungen am Verstärkerkasten
Messungen am Verstärkerkasten

Kabel Deutschland kann wegen einer erhöhten Nachfrage nach seinen Internet- und Telefonieprodukten die Jahresprognose leicht anheben. Im Finanzjahr 2010/11, das im März 2011 endet, werde das bereinigte EBITDA am oberen Ende der Prognosen liegen. Der Kabelnetzbetreiber erwartet hier 715 Millionen Euro bis 725 Millionen Euro. Das teilte das Unternehmen, das im März 2010 an die Börse gegangen ist, mit.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Im ersten Quartal 2010/2011 sei es gelungen, den Verlust von 10,5 Millionen Euro auf 2,1 Millionen Euro zu senken. Der Umsatz stieg um 6 Prozent auf 389,5 Millionen Euro.

Die Zahl der Abonnements der Internet- und Telefonieprodukte sei um fast ein Drittel auf 2,1 Millionen gestiegen. Die Abonnements wurden von 1,155 Millionen Kunden gebucht, ein Zuwachs von 29,1 Prozent. Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde stieg um über einen Euro auf 12,86 Euro.

Schuldenstand gesenkt, weniger Investitionen

"Gleichzeitig konnten wir unsere Netto-Finanzverbindlichkeiten um nahezu 200 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr reduzieren. Damit liegen wir sehr gut im Plan", sagte Vorstandschef Adrian von Hammerstein. Der Konzern, der mehrheitlich im Besitz des Finanzinvestors Providence ist, hat 2,67 Milliarden Euro Schulden. Kabel Deutschland verfügte am 30. Juni 2010 über Barreserven in Höhe von 300 Millionen Euro.

Das Unternehmen hat im ersten Quartal nur noch 61 Millionen Euro in sein Kabelnetz und die Kundenakquise investiert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der größte Kabelnetzbetreiber Deutschlands noch 71,6 Millionen Euro investiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

ja genau der 25. Aug 2010

1. Telefonisch bestellt. Sollte auf "jeden fall klappen". Alten DSL-Anbieter gekündigt...

ja genau der 25. Aug 2010

Klingt logisch. Aber was sind professionelle Internetanbieter? Nutzen die nicht - wie...

mrdck 24. Aug 2010

Ich warte sehnsüchtig darauf die privaten Sender über Kabel in HD zu bekommen. Den Ausbau...

Climero 24. Aug 2010

Muß über dem Beitrag nicht "Anzeige" stehen. Kabelfernsehen hört sich nach Autos mit...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
    3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

      •  /