• IT-Karriere:
  • Services:

Gnash

Freier Flash-Player verwendet Gstreamer und FFMpeg

Der freie Flash-Player Gnash ist in der Version 0.8.8 für Linux und BSD erschienen. Gnash 0.8.8 kann im laufenden Betrieb zwischen den Media-Frameworks Gstreamer und FFMpeg wechseln. Zudem greift Gnash wahlweise auf Cairo, OpenGL und AGG als Renderer zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Gnash: Freier Flash-Player verwendet Gstreamer und FFMpeg

Der GNU Flash-Player soll jetzt alle Youtube-Videos abspielen können. Wer auf die aktuelle Version aufrüstet, sollte alle Cookies des Videoportals löschen, raten die Entwickler. Gnash läuft als Plugin in vielen gebräuchlichen Linux-Browsern, darunter Konqueror, Chrome und Firefox sowie in weiteren Browsern, die als Basis die Gecko-Engine verwenden. Ein neues Plugin sorgt für eine Schnittstelle zwischen Javascript im Browser und Actionscript in Gnash.

Stellenmarkt
  1. ZEABORN Ship Management GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

Je nach Inhalt kann Gnash im laufenden Betrieb zwischen den Media-Frameworks Gstreamer oder FFMpeg wechseln. Zusätzlich verwendet Gnash je nach Bedarf Cairo, OpenGL oder AGG (Anti Grain Geometry) als Renderer. Für die Hardwarebeschleunigung nutzt Gnash die VAAPI-Bibliothek.

Gnash ist Open Source, steht unter der GPLv3 und läuft unter Linux und diversen BSDs. Der Quellcode für die Version 0.8.8 steht zum Download bereit. Der Sourcecode soll sich dank weniger interner Abhängigkeiten schneller kompilieren lassen. Einige Binärpakete haben die Entwickler ebenfalls bereitgestellt. Alternativ kann die neue Version im Laufe der nächste Tage über die Repositories der jeweiligen Distribution installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 29,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. (-74%) 15,50€

eiSCHAUM 25. Aug 2010

Installiere dir doch einfach cclive....oder bastel dir nen bookmarklet....Google hilft...

Der braune Lurch 24. Aug 2010

Um z.B. Einstellungen in den Flash-Programmen zu speichern, das war jedenfalls die...

CDrewing 24. Aug 2010

Da er OpenGL unterstützt, soll dass heissen, dass er Flashvideos hardwarebeschleunigt...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

    •  /