Elektromobilität

Peugeot stellt Hybridauto mit Dieselantrieb vor

Peugeot stellt im Oktober auf der Automesse in Paris ein Hybridauto mit Dieselmotor vor. Das Auto kann in verschiedenen Modi fahren: elektrisch, mit wechselndem oder mit kombiniertem Antrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektromobilität: Peugeot stellt Hybridauto mit Dieselantrieb vor

Der französische Autohersteller Peugeot wird auf der Automesse in Paris ein neues Hybridauto zeigen. Der 3008 Hybrid4 ist laut Hersteller das erste Hybridfahrzeug mit einem Dieselmotor.

Diesel und Strom

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S / 4HANA - Quality Management (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Leiter IT Produkte, Chief Product Officer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Das Auto verfügt über einen 27 kW (37 PS) starken Elektromotor sowie einen 163 PS Turbodiesel. Das Auto hat einen Vierradantrieb, wobei die vorderen Räder von dem Dieselmotor und die hinteren vom Elektromotor angetrieben werden.

  • Peugeot 3008 Hybrid4  (Foto: Peugeot)
  • Peugeot 3008 Hybrid4  (Foto: Peugeot)
Peugeot 3008 Hybrid4 (Foto: Peugeot)

Der Fahrer hat die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fahrmodi zu wählen. So kann er elektrisch fahren, wobei allerdings der Dieselmotor für die Beschleunigung zugeschaltet wird. Im Normalbetrieb schaltet das Fahrzeug automatisch zwischen beiden Antrieben hin und her. Für unbefestigte oder verschneite Straßen gibt es einen Vierradmodus, bei dem beide Motoren arbeiten und dabei zusammen 200 PS leisten. Der vierte Modus ermöglicht besonders sportliches Fahren.

Akku unter dem Kofferraum

Als Energiespeicher verfügt das Auto über einen Nickel-Metallhydrid-Akku, der unter dem Kofferraum sitzt. Geladen wird er, wenn das Auto rollt, sowie über Rückgewinnung von Bremsenergie.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    N.N., Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Peugeot 3008 Hybrid4 soll Anfang kommenden Jahres erhältlich sein. Einen Preis hat der Hersteller bisher nicht genannt. Noch in diesem Jahr wollen die Franzosen das Elektroauto iOn auf den Markt bringen.

Der Pariser Autosalon findet vom 2. bis 17. Oktober 2010 statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SunnyS 26. Aug 2010

Nicht auf die Reihe kriegen oder einfach noch nicht das richtige Konzept gefunden haben...

Replay 25. Aug 2010

Das ist kein Getriebe im herkömmlichen Sinne (zum Gangwechsel) und lediglich so groß wie...

Technik 24. Aug 2010

Es liegt einfach an der bessren und präziseren Technik, an besseren Materialien und...

Verkehrsdichte 24. Aug 2010

Ganz ehrlich gesagt, ich habe auf der Autobahn mehr Angst vor Langsamfahrern. Die...

Graf Zogg 24. Aug 2010

Falsch! Der drei Liter Lupo war völlig überteuert! Da hätte man niemals durch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Lieferando-Beschäftigte: Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren
    Lieferando-Beschäftigte
    Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren

    Bei Protesten vor der Konzernzentrale von Lieferando forderten die Rider 15 Euro pro Stunde und weniger Arbeitshetze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /