Abo
  • Services:

Predictive Behavioral Targeting

Deutsche Post kauft Nugg.ad

Die Deutsche Post kauft im Bereich Onlinewerbung zu und übernimmt den auf Predictive Behavioral Targeting spezialisierten Berliner Dienstleister Nugg.ad.

Artikel veröffentlicht am ,
Predictive Behavioral Targeting: Deutsche Post kauft Nugg.ad

Die Deutsche Post will mit der Übernahme von Nugg.ad ihre Kompetenz als Dienstleister im Onlinewerbemarkt ausbauen. Nugg.ad soll künftig als Tochterunternehmen der Post agieren und somit auch weiterhin als eigenständiger Targeting-Dienstleister für Vermarkter und Werbeagenturen am Markt auftreten. Die Firmenstruktur soll vollständig erhalten und weiter ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden

Der für den Bereich Brief zuständige Postvorstand Jürgen Gerdes hält Nugg.ad für eine ideale Ergänzung des eigenen Portfolios. Nugg.ad-Chef Stephan Noller spricht in der offiziellen Pressemitteilung von einer "Traumkombination, weil wir mit der Post einen Erwerber gefunden haben, der wie kein zweiter unsere Position als neutraler Dienstleister in der Wertschöpfungskette unterstreicht".

Nugg.ad wurde 2006 gegründet und wird von diversen Vermarktern und Websites hierzulande eingesetzt, auch auf Golem.de. Nutzer werden nach ihren Interessen gefragt, um künftig zielgerichtet Werbung an bestimmte Zielgruppen auszuliefern. Die Einhaltung des Datenschutzes soll ein Siegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein sicherstellen, das die Technik geprüft hat.

Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Martin110494 26. Aug 2010

ist auch mit nuggad

Treadmill 25. Aug 2010

ROFL :)

Treadmill 25. Aug 2010

Jup, dachte ich mir auch, als ich das gelesen habe, irgendein perfides System, das...

Postbote 24. Aug 2010

die Wertschöpfungskette habe ich aber nicht gekauft - ich hab doch schon so viele!

hex84 24. Aug 2010

Das passt: Looser Post kauft Looser Targeting System. Hätten se mal besser den...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /