Abo
  • Services:

Oracle

Opensolaris-Führungsgremium löst sich auf

Das Führungsgremium des Opensolaris-Projekts hat einstimmig seine eigene Auflösung beschlossen. Bereits Mitte Juli 2010 wurde die Selbstauflösung festgelegt, sollte Oracle keine Kontaktperson benennen, die die Kommunikation zwischen dem Konzern und der Opensolaris Community künftig betreut.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle: Opensolaris-Führungsgremium löst sich auf

Oracle hat inzwischen selbst das - offensichtlich lästige - quelloffene Projekt für obsolet erklärt. Künftig werden die Opensolaris-Programmierer nicht mehr an der Entwicklung von Solaris beteiligt. Darüber hinaus wird der Quellcode von Solaris erst nach Erscheinen der kostenpflichtigen Version veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Die Opensolaris-Community hatte bereits kurz nach der Übernahme von Sun durch Oracle beklagt, dass Oracle sich nicht mit ihnen in Verbindung gesetzt hatte, um über die Zukunft des Opensolaris-Projekts zu sprechen. Ende Februar 2010 hatte der ehemalige Sun- und dann Oracle-Manager Dan Roberts der Community versichert, das Opensolaris-Projekt werde weitergeführt.

Danach herrschte seitens Oracle allerdings Funkstille, die wiederholten Anfragen des Opensolaris-Führungsgremiums, eine Kontaktperson zu ernennen, blieben unbeantwortet. Mitte Juli 2010 drohte das Gremuim mit der Selbstauflösung, sollte Oracle nicht bis zum 15. August zu einem Gespräch bereit sein und eine Kontaktperson benennen.

Inzwischen war das Projekt Illumos ins Leben gerufen worden, das die Entwicklung des Opensolaris-Kernels samt Core-Komponenten unabhängig vom Opensolaris-Projekt weiterentwickeln soll. Illumos soll künftig als Basis für weitere Solaris-basierte Distributionen dienen.

Oracle änderte kurz darauf das bisherige Solaris-Entwicklungsmodell: Künftig soll der Source-Code von Solaris erst nach der Veröffentlichung der kommerziellen Version freigegeben werden. Bis dahin war im Rahmen des Opensolaris-Projekts täglich (Nightly Builds) beziehungsweise alle zwei Wochen eine Entwicklerversion des Unix-Betriebssystems erschienen, die dann in die offiziellen Variante mündete. Oracle-Vize John Fowler hatte wenige Tage zuvor die Roadmap für Solaris 11 vorgestellt.

Die Selbstauflösung des Führungsgremiums von Opensolaris war damit nur noch eine Formsache: Im Wiki-Eintrag zur Agenda des letztmaligen kurzen Treffens heißt es nüchtern: "Es wurde beschlossen, dass das Opensolaris Governing Board (OGB) geschlossen zurücktritt, gemäß Abschnitt 1.1 seiner Charta sowie Abschnitt 3.5 seiner Verfassung und dass Oracle die Verantwortung zur Ernennung eines neuen OGB übertragen wird." Auf Antrag von Simon Phipps und Jörg Schilling wurde der zuvor verwendete Passus "individuell" in "geschlossen" umgewandelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 22,49€
  3. 19,99€

Zentri 25. Aug 2010

is bei mir so. is son tick von mir. ich kanns einfach im golemforum nicht abstellen...

HierKönnteIhreW... 24. Aug 2010

Gibt es hier nur drei leute, die Wissen wo das her kommt mit dem Wurmloch??


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /