Abo
  • Services:

Firefox

Keyframe-Index macht Ogg-Dateien schneller

Mozilla-Entwickler Chris Pearce hat einen Keyframe-Index für Ogg-Dateien entwickelt und in Firefox integriert. Damit kann schneller in Ogg-Dateien umhergesprungen werden. Derweil mustert Firefox das Videoattribut autobuffer aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Gezielt einzelne Positionen innerhalb einer Ogg-Datei anzuspringen ist eher langsam, denn es fehlt ein Keyframe-Index, aus dem hervorgeht, an welcher Stelle ein Video konkret abgespielt werden soll, springt ein Nutzer eine bestimmte Stelle auf dem Zeitstrahl an. Der Player muss also die Stelle mit einer Suche eingrenzen, was einen Moment dauern kann. Das gilt insbesondere für Dateien mit variabler Bitrate.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Zusammen mit der Xiph Foundation hat Pearce einen Keyframe-Index für Ogg-Dateien entwickelt, der Teil des neuen Metadatenformats Ogg Skeleton 4.0 ist. Zugleich hat Pearce Firefox um Unterstützung für den Keyframe-Index erweitert, so dass aktuelle Nightly-Builds von Firefox 4.0 diesen nutzen und vom Nutzer gewählte Positionen innerhalb eines Videos deutlich schneller anspringen können.

Die aktuelle Version 0.27 von ffmpeg2theora erstellt Ogg-Dateien mit Keyframe-Index und bestehende Ogg-Dateien können mit dem Kommandozeilenwerkzeug OggIndex um entsprechende Angaben erweitert werden. Die ebenfalls von Chris Pearce entwickelte Software steht unter der BSD-Lizenz.

Auch GStreamer unterstützt Ogg-Dateien mit einem Keyframe-Index.

Eine Demodatei, die mit einem aktuellen Nightly-Build von Firefox genutzt werden kann, findet sich unter people.mozilla.com.

Darüber hinaus hat Pearce die Video-Tag-Unterstützung von Firefox um das Attribut Preload erweitert. Dieses bietet mehr Möglichkeiten als das bislang unterstützte Attribut autobuffer, das Firefox 4 nicht mehr unterstützen wird.

Preload lässt sich mit den Werten none, metadata und auto verwenden. Im Fall von none lädt der Browser das betreffende Video nicht, zeigt nur ein Posterimage an, wenn eines im Tag angegeben wurde. Erst wenn der Nutzer die Wiedergabe startet, wird die Videodatei geladen. Die Angabe metadata führt dazu, dass die Metadaten und der erste Frame des Videos geladen und angezeigt werden. Dies ist auch die Standardeinstellung, sollte nichts weiter angegeben werden. Die Variante auto bringt den Browser dazu, möglichst die gesamte Datei automatisch zu laden, sofern der Mediencache des Browsers noch nicht voll ist. Das Verhalten entspricht der Angabe autobuffer.

Details zu der nicht abwärtskompatiblen Veränderung in Firefox erläutert Pearce in einem Blogeintrag.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. und 4 Spiele gratis erhalten

Martin F. 02. Feb 2011

Der Bug dazu

Hans Schmucker 24. Aug 2010

Dann läuft bei dir irgendwas schief... die selbe Combo hab ich auf meinem Netbook.

Hans Schmucker 24. Aug 2010

OGG ist nicht wirklich dafür ausgelegt (und schon gar nicht "von Grund auf") was wir ja...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /