Abo
  • Services:

Digitalkamera

5fach-Zoom in 1,5 cm dickem Gehäuse

Kodak hat mit der Easyshare M590 eine 5fach-Zoomkamera vorgestellt, die in einem Gehäuse mit einer Breite von 1,52 cm sitzt. Möglich macht das ein innen liegendes Objektiv mit einer Periskop-Optik, die das Licht um 90 Grad ins Gehäuseinnere umlenkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitalkamera: 5fach-Zoom in 1,5 cm dickem Gehäuse

Die Easyshare M590 arbeitet mit einem 1/2,3 Zoll großen CCD-Sensor, der eine Auflösung von 14 Megapixeln erzielt. Die Bilder werden 4.320 x 3.242 Pixel groß. Das 5fach-Zoom deckt eine Brennweite von 35 bis 175 mm (KB) ab und soll mit einem optischen Bildstabilisator gegen Verwacklungen gerüstet sein.

  • Kodak Easyshare M590
  • Kodak Easyshare M590
  • Kodak Easyshare M590
  • Kodak Easyshare M590
Kodak Easyshare M590
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis 3.200 und die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren zwischen 1/1.200 und 8 Sekunden. Die Kamerasteuerung erfolgt vom Weißabgleich über die Belichtungsmessung bis hin zur Zeit- und Blendenwahl weitgehend automatisch. Beim Weißabgleich können auch manuelle Einstellungen vorgenommen werden. Ansonsten bleiben nur noch die Belichtungskorrektur und verschiedene Verfahren zur Belichtungsmessung als Eingriffsmöglichkeit.

Auf einem 2,7 Zoll (6,9 cm) großen Display mit 230.000 Bildpunkten kann die Aufnahme kontrolliert werden. Neben den kompakten Maßen hebt Kodak bei der Easyshare M590 besonders eine Funktion zum Weitergeben der Bilder an Flickr, Facebook, Youtube, Orkut und die Kodak Gallery hervor. Mit dem Share-Button markiert der Anwender dazu die gewünschten Bilder und Videos und spezifiziert das Ausgabeziel. Wird die Kamera dann an den Rechner angesteckt, werden die Uploadvorgänge automatisch vorgenommen. Auch der E-Mail-Versand ist auf diese Weise möglich.

Die Digitalkamera nimmt Videos mit 720p auf und speichert sie zusammen mit den Fotos auf MicroSDHC-Karten. Wie bei vielen neuen Digitalkameras kann auch die M590 über USB aufgeladen werden. Die Kodak Easyshare M590 misst rund 7 x 6 x 1,52 cm und wiegt samt Lithium-Ionen-Akku etwa 130 Gramm. Sie soll gegen Ende 2010 für rund 210 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. (-78%) 4,44€

Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /