Abo
  • IT-Karriere:

Atom N550

Sparsamer Dual-Core für Netbooks mit 1,5 GHz

Ab sofort liefert Intel den ersten wirklich sparsamen Atom-Prozessor mit zwei Kernen aus. Das neue Modell N550 hat inklusive Grafikkern und Speichercontroller nur eine Leistungsaufnahme (TDP) von 8,5 Watt. Zahlreiche Netbookhersteller wollen Geräte damit anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Kerne samt Grafik in einem Die
Zwei Kerne samt Grafik in einem Die

Mit der heutigen Vorstellung des Atom N550 wird klar, warum nur sehr wenige Hersteller - einer davon ist Asus - bisher Netbooks mit den aktuellen Dual-Core-Atoms wie dem D525 angeboten haben. Intel hielt die genauen Daten des N550 diesmal halbwegs gut unter Verschluss, damit die Hersteller zum Herbst überzeugende Netbooks anbieten können.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München

Gegenüber dem D525 mit 1,8 GHz ist der N550 mit 1,5 GHz nur gut 16 Prozent langsamer, aber über 34 Prozent sparsamer. Intel erwartet, dass die Netbooks mit dem neuen Atom ähnlich lange Laufzeiten erreichen wie Geräte mit dem Atom N450, dem derzeit meistverbauten Single-Core bei 1,66 GHz. Dessen TDP liegt jedoch mit 5,5 Watt deutlich unter den 8,5 Watt des N550.

Der neue Atom gehört zur Anfang 2010 vorgestellten Plattform Pine Trail. Diese Chips verfügen über einen - allerdings sehr langsamen - Grafikkern, für den es mit Nvidias Ion2 aber schon Ersatz gibt. Die Prozessorkerne selbst sind bei Pine Trail bei gleichem Takt kaum schneller als der Atom N270 der ersten Atom-Generation.

Virtualisierung unterstützt Intel beim Atom N550 wie bei allen Prozessoren der N-Serie weiterhin nicht. Dies bieten nur die teureren Single-Core-Atoms der Z-Serie, die zudem mit maximal 2,5 Watt noch deutlich sparsamer sind. Auch die anderen Beschränkungen bleiben erhalten: Weiterhin verfügt der Atom N550 nur über einen Speicherkanal, der maximal 2 GByte DDR3-DRAM adressieren kann. Ein anderes Limit wurde unbestätigten Angaben zufolge aber gelockert: Intel erlaubt für Netbooks mit der neuen CPU auch Displaydiagonalen von bis zu 12,1 Zoll.

Laut Intel wollen unter anderem Acer, Asus, Fujitsu, Lenovo, LG, Samsung, MSI und Toshiba Netbooks mit dem neuen Dual-Core anbieten. Auf Intels Produktseiten sowie in der ARK-Datenbank ist der neue Prozessor noch nicht zu finden, die hier genannten Daten bestätigte der Chiphersteller aber gegenüber Golem.de. Den Preis des Prozessors nannte Intel jedoch noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. 139€
  3. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  4. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)

Midas 11. Nov 2010

Kurz zu Firefox, also mit den zisch tabs bläht sich das teil locker auf 790.000K, em es...

QDOS 25. Aug 2010

weiß nicht ob du 7 Festplatten an deinen Router hängen willst. Der Atom hat jedenfalls...

Exmicroprogger 24. Aug 2010

Oder zu dumm. Der NT Kernel ist ein gewachsenes System mit zu vielen...

QDOS 23. Aug 2010

ich denke nicht dass der D525 schnell verschwinden wird - er ist ja noch nicht einmal...

Leser 23. Aug 2010

Wieso? Wird doch in den USA mit "Dududu, böses Intel, nicht wiedermachen, gelle...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /