Abo
  • Services:

SSE kam schneller als gedacht

AMD hatte 3DNow 1998 propagiert, weil Intels Alternative dazu lange auf sich warten ließ. Was heute als SSE bekannt ist, wurde damals noch unter dem Namen "Katmai New Instructions" (KNI) geführt. Katmai war der Codename des Pentium III und dessen einzige Änderung der Architektur die Befehlssatzerweiterung, die viel leistungsfähiger und flexibler als das 1997 eingeführte MMX war.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. akquinet AG, Hamburg

Um den steigenden Anforderungen an die fortlaufende Verarbeitung von Daten durch Multimediaanwendungen und Spiele gerecht zu werden, wollte AMD mit 3DNow den Standard setzen. Der Name wurde folglich auch als Hinweis auf die Tatsache gewählt, dass diese Befehlssatzerweiterung schneller verfügbar war. Vor allem Spiele sollten davon profitieren, da sich diese Programme für die populär werdende 3D-Grafik damals nur auf wenig Mithilfe des Grafikprozessors verlassen konnten. Was MMX und SSE einst tun sollten, wird bei Spielen heute überwiegend von der GPU erledigt.

AMD verließ sich darauf, dass Intel 3DNow übernehmen würde - auch 1998 hatten die beiden Unternehmen wie schon seit 1976 ein Abkommen über den Austausch von Patenten. Stattdessen setzen aber viele Entwickler auf SSE, das Intel schon früh dokumentiert und mit Emulatoren zugänglich gemacht hatte. Folglich setzte sich SSE durch, und AMD unterstützte es ab Ende 2001, der erste Prozessor damit war der seinerzeit sehr erfolgreiche Athlon XP.

Kaum Auswirkungen für Anwender

Der Wegfall von 3DNow hat für Anwender nur in sehr unwahrscheinlichen Fällen Konsequenzen, wenn ein älteres Programm ausdrücklich diesen Befehlssatz erfordert. In der Regel enthalten Anwendungen aber mehrere Codepfade für die verschiedenen Erweiterungen. Das Programm fragt dann beim Start über CPUID und einige Register ab, was der Prozessor unterstützt und stellt sich darauf ein.

AMD weist jedoch auf - ebenfalls unwahrscheinliche - Probleme mit virtuellen Maschinen hin, wenn eine laufende Installation von einem Prozessor mit 3DNow auf eine CPU ohne diese Befehle portiert wird. Auch dafür gibt es eine Anleitung als PDF.

 Befehlssatzerweiterung: AMDs 3DNow wird zum Auslaufmodell
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

JonnyFun 24. Aug 2010

Channel-what? Lass es 8 sein - gegen 800 auf meiner ati? Intel gab ja unlängst zu: GPUs...

plop 24. Aug 2010

Welche denn ?? Beweise bitte. https://www.golem.de/0706/52647.html http://de.wikipedia...

sdfsd 24. Aug 2010

Jo, bei uns sind auch nur Sockel A Athlon XPs im Einsatz. Hab jetzt meine Maschine mal...

Anonymer Nutzer 23. Aug 2010

Glide ist im Prinzip ein Subset von OpenGL. Das gab es dann später auch mit OpenGL...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /