X.org

X-Server 1.9 sorgt für Stabilität

X.org 1.9 verbessert vor allem die Stabilität des X-Servers für Linux. Die Software wurde diesmal pünktlich freigegeben und soll beispielsweise mit Ubuntu 10.10 ausgeliefert werden. Die meisten Änderungen erlebten DRI2 und RandR.

Artikel veröffentlicht am ,
X.org: X-Server 1.9 sorgt für Stabilität

Diesmal haben die X.org-Entwickler den geplanten Erscheinungstermin für X.org 1.9 eingehalten. Bislang hatten die Entwickler immer wieder Probleme geplagt, so dass sich die Erscheinungstermine teilweise um Monate verschoben. Nun soll der Erscheinungszyklus wieder pünktlich und vorhersehbar werden. Die Entwickler bei Canonical hatten auch bereits mit der aktuellen Version für Ubuntu 10.10 gerechnet und den Quellcode der Release Candidates eingepflegt.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Key User Finance (m/w/d)
    Dr. Willmar Schwabe Business Services GmbH & Co. KG, Karlsruhe-Durlach
Detailsuche

Die meisten Änderungen in der aktuellen Version des X-Servers dienen kleineren Reparaturen und der Stabilisierung. Zudem wurde die Dokumentation auf das Docbook-/XML-Format aktualisiert und der Code aufgeräumt. Dabei wurden etliche veraltete Codezeilen entfernt.

Wesentliche Neuerungen erhielt das Direct Rendering Interface (DRI2), das einen neuen Authentifizierungsmechanismus erhielt. Damit ist X.orgs X-Server 1.9 nicht mehr auf die externe Bibliothek Libdrm angewiesen, die als Schnittstelle zwischen Benutzer und Kernel fungiert. Die Konfigurationsschnittstelle wurde für RandR auf Version 1.2 erhöht und erhielt Pixmap-Unterstützung für individuell angeschlossene Geräte.

Die komplette Liste der Änderungen liegt als Changelog-Datei im Quellcode der aktuellen Version vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Cloud Gaming: Spielestreaming läuft zunehmend über Xbox-Series-X-Blades
    Cloud Gaming
    Spielestreaming läuft zunehmend über Xbox-Series-X-Blades

    Bei Yakuza gibt es plötzlich kürzere Ladezeiten, Rainbow Six läuft flüssiger: Bei Xcloud kommen offenbar Next-Gen-Blades zum Einsatz.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

users 24. Aug 2010

was heisst manuell? ich will doch nur 2 werte in eine bestimmte datei reinschreiben. den...

Seitan-Sushi-Fan 23. Aug 2010

Die erste X11-Implementierung in Mac OS X (damals Panther/10.3) basierte noch auf XFree86.

sehr genervter... 23. Aug 2010

schade, dass du nicht begriffen hast, worum die diskussion überhaupt ging und du mit...

Seitan-Sushi-Fan 23. Aug 2010

Habe gerade gesehen, dass mein Beitrag, in dem ich einfach darauf hingewiesen habe, dass...

Bl 23. Aug 2010

Was genau hast Du an "Golem.de IT News für Profis" nicht verstanden? Versuchs mal auf...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /