Abo
  • Services:

Suchmaschine

Kartellbeschwerden gegen Google

Einige deutsche Webfirmen, darunter mit Euro-Cities der Betreiber von Stadtplandienst.de, haben laut Wirtschaftswoche beim Bundeskartellamt Beschwerde gegen Google eingelegt. Zudem wurde Strafanzeige wegen gewerbsmäßigen Betrugs erstattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Suchmaschine: Kartellbeschwerden gegen Google

Google bevorzuge die eigenen Angebote in den Ergebnissen der eigenen Suchmaschine, lautet nach Angaben der Wirtschaftswoche der Vorwurf gegen Google. Dem Bericht zufolge liegt dem Bundeskartellamt eine zweistellige Zahl "ernstzunehmender" Beschwerden vor, die im Zusammenhang mit der Google-Suche stehen. Einige Anbieter haben auch Strafanzeige gegen Google wegen Betrugsverdachts gestellt.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die Beschwerdeführer kritisieren, Google platziere eigene Angebote wie Google Maps, Google Places oder die Preisvergleichsseite Google Shopping bei Suchanfragen fast immer an oberster Stelle der Trefferliste. Zudem vermuten die Beschwerdeführer, Google bevorzuge Anbieter, die Googles Werbesystem Adsense einsetzen.

Laut Wirtschaftswoche prüft das Kartellamt derzeit, ob es für das Thema zuständig ist oder ob die Zuständigkeit bei der EU-Kommission liegt.

Zu den Beschwerdeführern zählen laut dem Bericht das Unternehmen Euro-Cities, das Stadtplandienst.de betreibt, und Hot-Maps. Zudem sei eine Zivilklage gegen Google in Arbeit.

"42 Prozent aller Klicks entfallen auf den ersten Treffer bei den Google-Suchergebnissen", zitiert die Wirtschaftswoche aus einer Beschwerde; nur acht Prozent der Klicks entfallen auf die zweite Position.

Google weist die Vorwürfe zurück: "Wir machen eine Suchmaschine für Nutzer, nicht für Websites", sagte Googles Leiterin für Wettbewerbsrecht der Wirtschaftswoche. Auch Adsense-Kunden würden nicht bevorzugt.

Darüber hinaus haben Euro-Cities und Hot-Maps Strafanzeige gegen Google gestellt. Laut Wirtschaftswoche haben sie wegen schlechter Suchplatzierung bei Google Werbung geschaltet. Daraufhin habe Google schrittweise die Werbepreise um das bis zu 26fache erhöht. Laut Google handelt es sich dabei um das "Ergebnis eines automatisierten Ablaufs", Euro-Cities und Hot-Maps sehen darin gewerbsmäßigen Betrug, versuchten gewerbsmäßigen Betrug und Computerbetrug.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Anti-Googlebashing 23. Aug 2010

http://www.wuv.de/nachrichten/digital/google_und_das_kartellamt_ein_sommerloch_maerchen

schmofarz 23. Aug 2010

Genaugenommen liegt es an Google, daß die Preise teurer wurden, denn Google hat den...

Dreiviertelhorst 23. Aug 2010

Schlechter Vergleich, da man beim Telefonbuch extra bezahlt, wenn man fette Schrift oder...

Ainer v. Fielen 23. Aug 2010

Wenn Stadtplandienst.de und Konsorten inzwischen nur noch Abzockervereine sind ist es...

Ainer v. Fielen 23. Aug 2010

Jupp, FULL ACK...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /