Firesay

Mit dem Browser sprechen

Eine Sprachsteuerung für Mozillas Firefox hat das Team um Firesay entwickelt. Die Erweiterung erlaubt dem Anwender, Kommandos für Websuchen oder zum Öffnen von Seiten über das Mikrofon zu geben. Maus und Tastatur werden dabei nicht benötigt. Noch steht die Technik aber ganz am Anfang.

Artikel veröffentlicht am ,
Firesay: Mit dem Browser sprechen

Bei mobilen Geräten ist Sprachsteuerung weit verbreitet, aber bei Desktoprechnern fristet sie ein Schattendasein. Firesay will die Steuerung des Browsers über natürlich-sprachliche Kommandos vorantreiben und bemächtigt sich der Spracherkennung, die in Windows 7 eingebaut ist. Auf Linux und Mac OS X läuft Firesay folglich nicht, auch Nutzer älterer Windows-Versionen schauen in die Röhre.

Stellenmarkt
  1. Spezialisten für IT- und Medizinproduktesicherheit (m/w/d)
    Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld
  2. Developer (w/m/d) PIM- / BMEcat-Systeme
    Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim
Detailsuche

Firesay kann unter anderem Suchen bei Google ausführen, einige Websites öffnen, Tabs schließen und die US-Fernsehseite Hulu ansteuern. Viel mehr dann aber auch nicht. Weitere Website-Namen müssten dem Programm erst beigebracht werden, was jedoch bislang nicht vorgesehen ist. Wer will, kann neue Websites mit Hilfe eines speziellen Sprachkommandos als Tab im Hintergrund öffnen.

Firesay fehlt eine Anlernfunktion für neue URLs und darüber hinaus eine effektive Methode, Nebengeräusche auszufiltern, die das Mikro einfängt. Im Büro mit Stimmengewirr im Hintergrund oder zu Hause bei leise laufendem Radio ist solche Spracherkennung kaum zu gebrauchen.

Firesay befindet sich noch in der Betaphase und läuft unter Windows 7 und nach Herstellerangaben ab Firefox 3.x. Im Kurztest von Golem.de stellte sich heraus, dass die Erweiterung jedoch nicht auf jedem Rechner einwandfrei funktioniert - bei einem Firefox musste sogar ein neues Profil erstellt werden, damit der Browser wieder lief.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

nuffi 23. Nov 2010

Gut? Das Ding ist absoluter Schrott. Interface und Integration sind völlig daneben, die...

elgooG 23. Aug 2010

Wenn neben dem Mikrofon auch noch die Lautsprecher an sind, was (leider) bei vielen Usern...

genab.de 23. Aug 2010

ich komme aus Bayern, und mich hat OS/2 nie verstanden....

TobY 23. Aug 2010

Oh, tatsächlich. Ich dachte, die Steuerung sei raus. Naja, nichtsdestotrotz lasse ich...

boogey 23. Aug 2010

@Eichi Ich habe eine Bekannte, mit Spinalparalyse (das ergänzende Wort geht leider nicht...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /