Abo
  • IT-Karriere:

Sanyo

Einfachvideokamera mit Zoom und Blitz

Sanyo hat mit der VPC-PD2BK eine neue Videokamera vorgestellt, die beim Filmen wie ein Handy gehalten wird und die Daten auf Speicherkarten aufzeichnet. Das Gerät ist mit einem 3fach-Zoom ausgerüstet, Full-HD-fähig und nimmt Fotos mit 10 Megapixeln auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Sanyo: Einfachvideokamera mit Zoom und Blitz

Die Sanyo VPC-PD2BK nimmt Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080p mit 30 Bildern pro Sekunde samt Stereoton in MPEG-4 AVC/H.264 auf. Das Zoom arbeitet dabei in einem Brennweitenbereich von 37 bis 111 mm (KB). Neben der Videofunktion kann die Kamera auch Fotos mit 10 Megapixeln aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. UnternehmerTUM MakerSpace GmbH, Garching bei München

Für eine eventuell notwendige Aufhellung der Umgebung sorgt ein Blitz über dem Objektiv. Eine Serienbildfunktion ist ebenfalls mit an Bord. Sie kann bei reduzierter Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln immerhin zehn Aufnahmen pro Sekunde anfertigen, allerdings nur 30 Stück hintereinander. Dann muss die Kamera eine kleine Speicherpause einlegen.

Der Camcorder besitzt einen Lithium-Ionen-Akku und wird über USB aufgeladen. Er speichert die Videos und Fotos auf Karten der Typen SD, SDHC und SDXC. Über einen Mini-HDMI-Aufgang können die Fotos und Videos auch auf einem angeschlossenen Fernseher oder Projektor betrachtet werden.

In den USA soll der rund 6,3 x 2 x 11,1 cm große Sanyo-Camcorder (110 Gramm) für rund 170 US-Dollar ab September 2010 erhältlich sein. Wann er seinen Weg nach Europa findet, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. (-53%) 27,99€
  4. 11,95€

Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /