Abo
  • Services:
Anzeige
Wikileaks: Assange in Schweden der sexuellen Nötigung beschuldigt (U)

Wikileaks

Assange in Schweden der sexuellen Nötigung beschuldigt (U)

Wikileaks-Gründer Julian Assange soll in Schweden zwei Frauen sexuell belästigt haben. Deshalb wurde er zunächst auch wegen Vergewaltigung mit Haftbefehl gesucht, was kurz später aufgehoben wurde. Außerdem scheint Wikileaks jetzt mit dem US-Verteidigungsministerium zu kooperieren.

Die schwedische Polizei hat einen Haftbefehl gegen Julian Assange ausgestellt. Der Wikileaks-Gründer wird der Vergewaltigung und der sexuellen Belästigung in zwei verschiedenen Fällen verdächtigt, sagte Karin Rosander, Sprecherin der Staatsanwaltschaft in der schwedischen Hauptstadt, dem US-Fernsehsender CNN.

Anzeige

Zusammenarbeit mit Piratenpartei

Assange hatte sich am vergangenen Wochenende in Schweden aufgehalten. Unter anderem hatte er sich mit Rick Falkvinge, dem Vorsitzenden der schwedischen Piratenpartei, getroffen. Die beiden haben vereinbart, dass die Piratenpartei künftig einige Server von Wikileaks betreiben wird.

Die Anschuldigungen seien Freitagnacht erhoben worden, sagte Rosander. Einzelheiten konnte sie jedoch nicht mitteilen. So ist nicht klar, wann es zu den Taten gekommen sein soll, die Assange vorgeworfen werden. Es ist ebenfalls nicht klar, ob sich Assange noch in Schweden aufhält. Die Polizei wollte ihn zu den Vorwürfen befragen, habe ihn aber bisher nicht erreichen können, sagte Rosander.

Schmutzige Tricks von Expressen

Das schwedische Boulevardblatt Expressen hat als Erstes über die Vorwürfe berichtet. Bisher sei jedoch niemand bei Wikileaks von der schwedischen Polizei angesprochen worden, berichtet die Organisation per Twitter. In einer anderen Twitter-Meldung wird der Artikel als "schmutziger Trick" bezeichnet.

Assange bestreitet die Anschuldigungen. Diese seien "ohne Grundlage", schreibt er über Twitter. Dass sie gerade jetzt aufkämen, sei "zutiefst beunruhigend".

Zusammenarbeit mit dem Pentagon?

Am Freitag hat das US-Nachrichtenmagazin Newsweek berichtet, Wikileaks habe der US-Regierung die Zugangsdaten zu den bisher noch unveröffentlichten Dokumenten aus Afghanistan zukommen lassen. Damit habe Wikileaks sein Angebot an die US-Regierung, sich an der Bearbeitung der Dokumente zu beteiligen, erfüllen wollen. Aus den Dokumenten sollen heikle Informationen, darunter die Namen von afghanischen Mitarbeitern der US-Armee, vor der Veröffentlichung entfernt werden. Wikileaks hat nach eigenen Angaben Menschenrechtsorganisationen und die US-Regierung dabei um Mitarbeit gebeten.

Wikileaks dementierte den Bericht jedoch, dieser sei "unwahr". Die Organisation habe dem US-Verteidigungsministerium lediglich "beschränkten Zugang eingeräumt", damit das Ministerium Vorschläge machen könne.

Nachtrag vom 21. August 2010, 21:10 Uhr

Im Laufe des Nachmittags hat die Staatsanwaltschaft in Stockholm den Haftbefehl aufgehoben. Die oberste schwedische Staatsanwältin sei zu dem Schluss gekommen, dass Assange nicht unter dem Verdacht der Vergewaltigung stehe, sagte Rosander der New York Times. Die Zeitung berichtet aber, laut der Nachrichtenagentur Associated Press sei der Verdacht wegen sexueller Nötigung nicht fallen gelassen worden. Daher werde der Fall weiter untersucht, der Vorwurf der Nötigung rechtfertigt aber keinen Haftbefehl mehr. Laut AP gab es für eine Vergewaltigung keine ausreichenden Hinweise.


eye home zur Startseite
Trollexorzist 26. Aug 2010

Unter VTler ist das Zitat die Nr.1 der meistzitierten überhaupt, von Anbeginn und seit...

Trollexorzist 26. Aug 2010

Ich führe fort: ...in des VTlers Träumen.

Der Kaiser! 26. Aug 2010

Aua. xD

Der Kaiser! 26. Aug 2010

Es gibt einen Haufen Beamte, die nichts weiter zu tun haben, als Kaffee zu trinken...

Der Kaiser! 24. Aug 2010

Gib mir nen Link zu dem Post von dir den du meinst.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. implexis GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)
  2. 42€
  3. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  2. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  3. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  4. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  5. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  6. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  7. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  8. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  9. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  10. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 13:41

  2. Mehr Ärzte und Ingenieure braucht das Land

    Gandalf2210 | 13:39

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Baron Münchhausen. | 13:37

  4. Gut, dass wir Politiker wie Sigmar Gabriel haben

    Boa-Teng | 13:36

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 13:32


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel