Personalie

Neuer Chef von Fujitsu Deutschland kommt von SAP

Fujitsu Deutschland hat einen neuen Chef gefunden. Die Landestochter des japanischen IT-Konzerns hat den in der hiesigen Branche bekannten Rolf Schwirz bei SAP abgeworben. Schwirz war nur kurz bei SAP und saß zuvor im Chefsessel bei Oracle Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Rolf Schwirz
Rolf Schwirz

Fujitsu Deutschland hat nach längerer Suche einen neuen Chef gefunden. "Rolf Schwirz wird seine neue Position bei Fujitsu Technology Solutions spätestens im November 2010 antreten", gab das Unternehmen bekannt. Schwirz kommt von SAP, wo er den Vertrieb für Europa verantwortete. Den Posten hatte er nur kurze Zeit inne: SAP gab die Berufung von Schwirz erst im November 2009 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Information Security Experts (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin
Detailsuche

Zuvor war Schwirz Landeschef bei Oracle Deutschland. Im Jahre 1983 begann Schwirz als Systemberater und hatte vor seinem Wechsel zu Oracle verschiedene Führungsposten bei Siemens Nixdorf und Siemens inne.

"Rolf Schwirz verfügt über umfassende Erfahrung sowohl im Produkt- als auch im Services-Umfeld. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihm den richtigen Mann gewonnen haben, um Fujitsus Geschäftsstrategie weiter voranzubringen", sagt Richard Christou, Corporate Senior Executive Vice President bei dem japanischen Fujitsu-Konzern. Schwirz wird direkt an Christou berichten, der auch Aufsichtsratschef von Fujitsu Deutschland ist und übergangsweise auch als CEO fungiert.

Schwirz' Vorgänger Kai Flore hatte Fujitsu Deutschland Ende Juni 2010 überraschend mit sofortiger Wirkung verlassen, ohne dass ein Nachfolger gefunden war. Das Unternehmen macht bis heute keinerlei Angaben zu den Gründen für den plötzlichen Weggang von Flore, so eine Sprecherin gegenüber Golem.de.

Im November 2008 hatte Fujitsu das Joint Venture für rund 450 Millionen Euro komplett von Siemens übernommen und umfangreiche Streichungen bei den insgesamt 6.000 Stellen in Deutschland eingeleitet. Das Unternehmen wurde zum IT-Infrastruktur-Anbieter umgebaut und ein größerer Teil der Desktophardware aus dem Programm genommen. Flore war im November 2008 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Nightwatch: Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker
    Nightwatch
    Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker

    Mit Nightwatch ist der Nachtmodus der Apple Watch wesentlich besser zu sehen. Gleichzeitig bietet die Kugel Platz für das Ladegerät.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Weltraumtourismus: Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an
    Weltraumtourismus
    Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an

    Die Nasa will den Trend zum Weltraumtourismus weiter vorantreiben und ermöglicht Zahlungswilligen künftig einen zweiwöchigen Urlaub auf der ISS.

PeterPeng 21. Aug 2010

Haste absolut recht! Egal wie inkompetent die Manager sind, irgendwo warten die dicken...

dummbacke 21. Aug 2010

ah nein, dann müsste steve als ausgleich die preise um weitere 20% erhöhen damit sein...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /