Abo
  • Services:

Spieleengine für Dungeons und weitläufige Areale

Auch auf Rundungen wurde geachtet und eine passende Nacktszene gezeigt, in der eine barbusige Frau gerettet werden musste. Die Szene ist allerdings keine Standardszene. Bei vorherigen Aufgaben getroffene Entscheidungen bestimmen, ob der Spieler diese Szene überhaupt zu Gesicht bekommt.

  • The Witcher 2 - Geralt in einem Verlies
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2 - das gesamte Szenario soll erforschbar sein. Das beinhaltet auch die Innenräume der Gebäude.
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2 - Der Gegner besteht aus Rüstungsteilen gefallener Soldaten.
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2 - Rundungen sind den Entwicklern wichtig.
  • The Witcher 2
  • The Witcher 2
The Witcher 2 - Rundungen sind den Entwicklern wichtig.
Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. BWI GmbH, Bonn

Der Übergang vom Verließ zur Oberfläche war sehr flüssig und kommt ohne Ladezeiten aus. Die Engine ist also in der Lage, sowohl Indoor- als auch Outdoorszenen darzustellen. Die Entwickler zeigten außerhalb eine fertig modellierte riesige Burg, die der Spieler plötzlich vor sich sieht. Nachdem die Kamera gelöst wurde, gewährten die Entwickler auch einen Blick von oben. Später im Spiel, so versprechen es die Entwickler, wird das gesamte Gelände und jedes Gebäude erkundbar sein. Gebäude nur der Kulisse wegen wird es nicht geben.

Epische Schlachten

Zum Schluss gab es noch eine große Schlacht zu sehen, bei der sich Geister gegenseitig bekämpften. Das Geschehen um den Charakter herum wirkte sehr lebendig. Beeindruckend war vor allem der Hauptgegner, der nur aus Rüstungsteilen bestand. Ein Schlag auf die Rüstung sorgte dafür, dass ein Teil der Rüstung abfiel. Zudem konnte sich der Gegner in einen Tornado verwandeln und der Spieler muss mit Artilleriebeschuss in Form von Feuerbällen rechnen, die im hohen Bogen auf ihn zufliegen. Auch Feuerpfeile fliegen in größeren Massen auf Geralt zu.

Am Kampfsystem wird noch gearbeitet. Gegenüber dem Vorgänger soll es zwar leichter zu erlernen, aber dafür schwerer zu meistern sein.

The Witcher 2 ist etwa ein halbes Jahr von der Fertigstellung entfernt und soll zunächst nur für Windows-PCs erscheinen. Zu den Hardwarevoraussetzungen sagte der Hersteller nur, dass die Demo-Maschine mit recht guter Hardware bestückt ist, um alle Details darstellen zu können. Eine Konsolenfassung ist technisch vorgesehen, allerdings veröffentlicht CD Projekt Red keine weiteren Informationen dazu.

 The Witcher 2: Grafische Rollenspielpracht mit 16 Endsequenzen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

rechenschieber 23. Aug 2010

Jetzt weiß ich endlich, warum Saruman der weiße Zauberer in Mittelerde ist: Es leitet...

Herb 23. Aug 2010

Mir wären 16 spielbare Charaktere lieber gewesen. Aber dann hätt's womöglich noch einer...

Saruman 23. Aug 2010

1. Wer bitte zockt Split Second??? So ein Rotzspiel... 2. Du hast keine andere...

Der Erklärbär 23. Aug 2010

[ ] du hast jemals Risen gespielt [ ] du hast jemals Gothic gespielt ... *seufz Das muss...

Saboteur 23. Aug 2010

Man muss hier aber auch den Hintergrund des Ganzen mit berücksichtigen. Der namenlose...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /