Abo
  • Services:

HTC Desire

Android 2.2 ab Montag für Vodafone-Kunden

Vodafone will ab Montag Android 2.2 alias Froyo für das Smartphone HTC Desire ausliefern. Mit dem letzten Update für das Gerät hatte sich das Unternehmen den Zorn vieler Nutzer zugezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Desire: Android 2.2 ab Montag für Vodafone-Kunden

Ab kommendem Montag, dem 23. August 2010, beginnt Vodafone hierzulande, Android 2.2 für HTCs Smartphone als "Firmware over the Air" (FOTA) auszuliefern. Besitzern des HTC Desire, die das Gerät mit einer SIM-Karte von Vodafone benutzen, wird dann ein Popup-Fenster angezeigt, in dem genau erklärt wird, um welches Update es sich handelt und was sie tun müssen, um dieses Update herunterzuladen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bereits Anfang August 2010 hatte Vodafone ein Android-Update für das HTC Desire verteilt und sich damit den Unmut vieler Nutzer zugezogen. Denn statt des Updates auf Android 2.2 wurde ein Vodafone-Branding eingeführt und einige Vodafone-360-Applikationen auf das Gerät installiert. Die Vodafone-360-Applikationen waren fest im System verdrahtet und ließen sich nicht deinstallieren.

Vor allem die fest integrierten Vodafone-360-Applikationen störten viele Besitzer des HTC Desire. Auch das Branding verärgerte viele Kunden, die das HTC Desire nur gekauft hatten, weil sie von Vodafone beim Gerätekauf die Zusicherung erhalten hätten, dass das Gerät kein Branding aufweist.

Daher soll das ab Montag bereitgestellte Update auf Android 2.2 ohne Branding und ohne vorinstallierte Vodafone-360-Applikationen erscheinen. Anpassungen soll es lediglich bei den Netzwerkeinstellungen geben, versicherte der Konzern Golem.de.

Bereits Ende Juli 2010 hatte HTC Android 2.2 für das Desire veröffentlicht. Das Update haben aber nur Gerätebesitzer erhalten, die ihr Gerät nicht bei einem Netzbetreiber erworben haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

chaoschaoticus 24. Aug 2010

Nebenbei gemerkt, es gibt auch Leute, die sich das Desire beim Provider holten weil die...

Juhu 23. Aug 2010

jo, den Geschwindigkeitsschub vermeine ich auch wahrnehmen zu können (Desire), allerdings...

Pady 23. Aug 2010

Das ist natürlich ein völlig unsinniger Vergleich- aber willste erwarten... Kann man...

serious business 23. Aug 2010

Sex-Hotline in Thailand? :-s Klingt schon etwas unwahrscheinlich das Beispiel ;-)

gast345343 21. Aug 2010

http://de.uncyclopedia.org/wiki/Inselaffe


Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /