• IT-Karriere:
  • Services:

Google Chrome

Update korrigiert zehn Sicherheitslücken im Browser

Google hat eine neue Version von Chrome veröffentlicht, um zehn Sicherheitslücken im Browser zu beseitigen. Drei Sicherheitslecks werden als gefährlich eingestuft, von sechs Fehlern geht eine hohe Gefahr aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Chrome: Update korrigiert zehn Sicherheitslücken im Browser

Eine der drei kritischen Sicherheitslücken in Chrome steht im Zusammenhang mit einem Fehler im Windows-Kernel. Mit dem Patch gibt es eine Umgehung des Fehlers, so dass Chrome für den Fehler nicht mehr anfällig ist. Ein zweites Sicherheitsleck tritt im Zusammenspiel mit einem Dateidialog auf und der dritte kritische Fehler kann sich beim Beenden des Browsers ergeben. Für die Finder der drei Sicherheitslücken hat Google eine Prämie von jeweils 1.337 US-Dollar gezahlt.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Sechs weitere Sicherheitslücken haben die Einstufung hoch erhalten und betreffen Fehler im Zusammenspiel mit dem Browserverlauf, SVG-Dateien, der Geolocation-API, MIME und Ruby. Für zwei Fehler zahlte Google je 500 US-Dollar als Belohnung, während drei Mal 1.000 US-Dollar pro gemeldetes Sicherheitsleck gezahlt wurden. Das sechste Sicherheitsleck im Zusammenspiel mit MIME wurde mit 2.000 US-Dollar honoriert.

Das zehnte Sicherheitsleck wurde als mittelgefährlich eingestuft und dafür gab es dann auch keine Prämie mehr. Die genauen Details der Sicherheitslücken sind nicht bekannt. Die sollen erst dann nachgereicht werden, wenn die Mehrzahl der Nutzer von Chrome die aktuelle Version einsetzt.

Google hat Chrome in der Version 5.0.375.127 für die Plattformen Windows, Mac OS X und Linux als Download zur Verfügung gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Nullnummer 22. Aug 2010

Du bist der Checker!

Gran'ma Nazi 22. Aug 2010

Falsch: 1.337 Dollar Richtig: 1'337 Dollar

razer 20. Aug 2010

bei chrome kriegt man das update garnicht mit.. man wird auch nicht gefragt.. somit isses...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /