Abo
  • Services:

Samsung Omnia 735

Windows-Mobile-Smartphone für 300 Euro

Samsung bringt mit dem Omnia 735 ein Smartphone auf Basis von Windows Mobile 6.5.3 auf den Markt. Für 300 Euro erhält der Käufer einen Touchscreen, eine QWERTZ-Tastatur, HSDPA, WLAN, Bluetooth, eine 3,2-Megapixel-Kamera sowie einen GPS-Empfänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung Omnia 735
Samsung Omnia 735

Der TFT-Touchscreen im Omnia 735 besitzt eine Bilddiagonale von 2,62 Zoll und zeigt darauf bei einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln bis zu 65.536 Farben. Für Texteingaben steht unterhalb des Displays eine vierreihige QWERTZ-Tastatur zur Verfügung, so dass sich Eingaben bequem darüber erledigen lassen sollten. Zwischen Display und Tastatur gibt es einen 5-Wege-Navigator sowie Telefon- und Steuertasten. Ansonsten kann das Mobiltelefon aber auch komplett über den Touchscreen gesteuert werden.

  • Samsung Omnia 735
  • Samsung Omnia 735
Samsung Omnia 735
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Für Fotoaufnahmen gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 2fachem Digitalzoom sowie Smile-Shot-Funktion auf der Gehäuserückseite. Auf der Vorderseite steht für Videotelefonie eine zweite Kamera mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bereit. Neben einem Musikplayer bietet das Mobiltelefon ein UKW-Radio, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und Bluetooth A2DP.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, alle vier GSM-Netze sowie EDGE und GPRS Class 12. Zudem kann das Gerät WLAN nach 802.11b/G nutzen und unterstützt Bluetooth 2.1. Mit dem integrierten GPS-Empfänger kann der aktuelle Standort des Geräts ermittelt und in Applikationen verwendet werden.

Das Mobiltelefon arbeitet mit Microsoft Windows Mobile 6.5.3 Professional und bietet die typischen Funktionen dieses Betriebssystems. Der interne Speicher fasst rund 200 MByte, weitere Daten können auf einer Micro-SD-Card abgelegt werden, die maximal 32 GByte groß sein darf.

Bei einem Gewicht von 122 Gramm misst das Mobiltelefon 118 x 60 x 11,9 mm. Im UMTS-Betrieb kann mit dem Akku knapp 6 Stunden telefoniert werden. Im GSM-Netz verlängert sich die Akkulaufzeit beim Telefonieren auf fast 9,5 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 16 bis 20 Tagen wieder zum Aufladen an die Steckdose.

Samsung will das Omnia 735 noch im August 2010 zum Preis von 300 Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 39,99€

Trollfeeder 23. Aug 2010

Jaja IOS is schon toll, besonders die SQL Server und Exchange Anbindung ohne die es in...

Trollfeeder 23. Aug 2010

Bill says: Capacitive, 4-point multitouch screen ARM v7 "Cortex/Scorpion" or better...

bobb 23. Aug 2010

wm 6.5 auf einem touch pro 2 und ich will nichts anderes, ausser vllt ubuntu oder...

Hacked 23. Aug 2010

Wenn es nur ums telefonieren geht, dann reicht ein Serie 40 Handy von Nokia für 100-200...

Trollfeeder 23. Aug 2010

Mehr als du sicherlich.^^


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /