Abo
  • Services:

Seedkit

Gnome-Anwendungen mit HTML und Javascript

Entwickler haben erste Komponenten des Seedkit-Frameworks für Gnome veröffentlicht. Die Bibliothek soll ein API zwischen Gnome und in HTML5, CSS3 und Javascript erstellten Oberflächen bieten. In dem neuen Viewer können bereits einige Anwendungsbeispiele angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Seedkit: Gnome-Anwendungen mit HTML und Javascript

Die neue Seedkit-Bibliothek bietet ein HTML-Widget für Gtk+ und soll über Javascript auf Gnome-Bibliotheken und -systeme zugreifen können. Die Bibliothek besteht aus Teilen der Gnome-Webkit-Engine und Seed, mit dem unabhängige Javascript-Anwendungen erstellt werden können. Ferner liegt ein entsprechender Viewer vor, der webbasierte Anwendungen startet. Die Entwickler haben bereits einige Beispiele im Verzeichnis examples beigelegt.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Seedkit befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium und bietet laut Entwickler noch längst nicht Zugang zu allen Gnome-Funktionen. Damit die Bibliothek und der Betrachter kompiliert werden können, werden die Entwicklungsbibliotheken von Gtk+ in Version 2.90, von Webkit 1.3.3 und Seed 2.31.5 oder höher benötigt.

Links zum Quellcode beider Pakete finden sich in der Ankündigung in der Entwicklermailingliste. Die offizielle Webseite des Projekts wurde bis zur Veröffentlichung dieses Artikels noch nicht auf den aktuellen Stand gebracht.

Erst kürzlich hatte Gnome-Entwickler Luis Villa, Mitglied im Gnome-Beirat, einen Umbruch für den Gnome-Desktop gefordert: Er solle künftig auf HTML und CSS setzen statt auf GTK+ und Python.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

droetker 15. Jan 2011

Warum sollte Qt nicht kommerziell einsetzbar sein? steht unter der LGP, schon seit v4.5

GUI-Designer 15. Okt 2010

HTML+CSS sind mitlerweile ja auch ausgereift (in mancher Hinsicht - nicht dass sie in...

Hello_World 21. Aug 2010

So ein Quatsch. Jedes vernünftige Toolkit ist um eigene Widgets erweiterbar. Wer...

daffasfd 21. Aug 2010

kwt

grok 21. Aug 2010

Ach, so ein Quatsch. Was soll da denn bitte konkret passieren? Es ist ja mal auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

    •  /