Offiziell

HP bringt WebOS-Tablet Anfang 2011

HP hat bestätigt, dass das Unternehmen Anfang 2011 ein WebOS-Tablet auf den Markt bringen wird. Parallel dazu hat HP nochmals ein Tablet mit Windows 7 angekündigt, das in naher Zukunft kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Todd Bradley
Todd Bradley

Mit der Ankündigung bestätigt HP einen Bericht aus der vergangenen Woche, wonach HP ein WebOS-Tablet im ersten Quartal 2011 auf den Markt bringen will. Todd Bradley, Vice President der Personal Systems Group bei HP, berichtete seinen Mitarbeitern, dass ein WebOS-Tablet derzeit unter dem Codenamen Hurricane entwickelt werde.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Anlässlich der Vorstellung von HPs Geschäftszahlen bestätigte Todd Bradley, dass das Unternehmen Anfang 2011 ein WebOS-Tablet auf den Markt bringen will. Im Juli 2010 hatte sich HP die Marke Palmpad schützen lassen und es wird vermutet, dass dies die Bezeichnung für das kommende WebOS-Tablet ist.

HPs Windows-7-Tablet kommt ebenfalls

Bei dieser Gelegenheit bestätigte HP nochmals, dass es ein Tablet auf Basis von Windows 7 geben wird, das sich dann allerdings primär an Firmenkunden richten soll. Bradley verriet nur, dass es in "naher Zukunft" erscheint. Weitere Angaben zum Marktstart für das Slate 500 lieferte er nicht.

Im Zuge der Übernahme von Palm durch HP hatte es insbesondere beim HP Slate einige Verwirrung gegeben. Bereits angekündigte Präsentationsveranstaltungen zum HP Slate wurden sogar kurzfristig abgesagt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Flexi bilität 21. Aug 2010

Fiats sind ja auch so günstig. nur 1xx.xxx Euro für den Ferrari... . Sich das teuerste...

iPäd4Ever 20. Aug 2010

Nur wenn Du den Posten des CEO bei Apple beanspruchst ... :D


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /