• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe Reader und Acrobat

Patch schließt zwei gefährliche Sicherheitslücken

Adobe hat den angekündigten Patch für die PDF-Applikationen Reader und Acrobat veröffentlicht. Neben dem auf der Black Hat bekanntgewordenen Sicherheitsloch beseitigt der Patch ein zweites Sicherheitsleck. Beide Sicherheitslücken können zur Codeausführung missbraucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Reader und Acrobat: Patch schließt zwei gefährliche Sicherheitslücken

Adobe bewertet die beiden Sicherheitslücken im Adobe Reader und in Acrobat als gefährlich. Beide Fehler können von Angreifern dazu verwendet werden, Schadcode auf einem fremden System auszuführen. Angreifer müssen ihre Opfer lediglich dazu verleiten, eine präparierte PDF-Datei mit den Adobe-Programmen zu öffnen.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Eines der Sicherheitslecks wurde Anfang August 2010 auf der US-Sicherheitskonferenz Black Hat demonstriert. Das nahm Adobe zum Anlass, einen außerplanmäßigen Patch zu veröffentlichen, obwohl das Sicherheitsloch nach Angaben von Adobe nicht aktiv ausgenutzt wird. Der nächste reguläre Patchday von Adobe ist der 12. Oktober 2010.

Die Sicherheitslücken wurden für Adobe Reader 8.2.3 und 9.3.3 sowie Acrobat 8.2.3 und 9.3.3 bestätigt, könnten aber auch frühere Versionen der Software betreffen.

Mit einem Update auf die Versionen 8.2.4 sowie 9.3.4 vom Adobe Reader und von Acrobat sollen die beiden Sicherheitslücken geschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

io 20. Aug 2010

Dann hoffe ich dass du kein Opera nutzt, denn das macht der genauso.


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

      •  /