• IT-Karriere:
  • Services:

A New Beginning

Abenteuer Erdrettung

Anspruchsvoll beim Umfang, dem Thema und der Aufbereitung gibt sich A New Beginning. Das Adventure von Daedalic will packende Science-Fiction mit Umweltschutz zusammenbringen - und könnte damit Erfolg haben.

Artikel veröffentlicht am ,
A New Beginning: Abenteuer Erdrettung

Das Überleben der Menschheit zu sichern: Das ist die Aufgabe des Spielers in A New Beginning. Im Adventure von Daedalic (unter anderem Edna bricht aus) steht um das Jahr 2.500 eine Sonneneruption unmittelbar bevor. Weil das planetare Magnetfeld schon übel lädiert ist, gilt das "Game Over" für die Erdlinge als unvermeidbar. Fast jedenfalls, denn als letzte Rettung reist die junge - natürlich bildschöne - Frau Fay zurück in die Zeit, um die Arbeit eines aufstrebenden Wissenschaftlers vor dem Zugriff durch einen bösen Industriemagnaten zu bewahren. Spieler lösen in klassischer Point-and-Click-Manier Rätsel an mehreren Orten auf der Erde der Gegenwart, darunter Moskau und Sidney.

  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
  • A New Beginning
A New Beginning

Die auf der Gamescom präsentierte Version zeigt ein auffallend liebevoll in Szene gesetztes Abenteuer - das fängt schon beim Hauptmenü an, das schick im Comicdesign gehalten ist. Nach Auffassung von Daedalic ist A New Beginning das bislang aufwendigste 2D-Adventure aller Zeiten: Es soll mehr als 100 detaillierte Hintergrundbilder, über 52 Sprecherrollen und mehr als 20 Stunden Spielzeit bieten. Nach aktuellem Stand beginnt die Zeitreise im Oktober 2010 für Windows-PC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.199,00€
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

L0k1 21. Aug 2010

Zwei Möglichkeiten: 1. ><((((º> oder 2. ca. 12 Jahre alt... Aber besser als ihn selbst...

iLoveApple4Ever 20. Aug 2010

Man hat Ahnung. Im Gegensatz zu Dir. Es gibt keine Viren für den Mac. Nicht dass ich...

Hotohori 20. Aug 2010

Jo, ich denke Daedalic hat bewiesen, dass sie ein gutes Händchen für Adventures haben. ^^

Hotohori 20. Aug 2010

Ich glaub es war sogar schon auf der GC 2007 in Leipzig, als Daedalic uns das Spiel im...

Keimax 20. Aug 2010

ANB ist da schon etwas anders. Man spielt ein Adventure nach einer Klimakatastrophe...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

    •  /