Abo
  • Services:

WeTab

Keine Zwangswerbung mehr geplant

Die auf der WeTab-Oberfläche platzierten Werbewidgets können künftig vom Anwender problemlos gelöscht werden. Das bestätigte WeTab-Geschäftsführer Tore Meyer.

Artikel veröffentlicht am ,
WeTab: Keine Zwangswerbung mehr geplant

Es wird keine Zwangswerbung auf dem WeTab geben, so Meyer im Gespräch mit Golem.de. Auf der Pinnwand genannten Benutzeroberfläche werden je nach Distributor weiterhin Werbewidgets platziert. Die Widgets können jedoch künftig vom Anwender einfach gelöscht werden, hat WeTab mit seinen Distributoren vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Das sei auch eine Reaktion auf die Kritik von Nutzern, bestätigte Meyer. Ursprünglich war vorgesehen, dass die Widgets nicht von der Pinnwand entfernt, sondern nur versteckt werden können.

Meyer bestätigte ebenfalls, dass Medion vor allem für die Auslieferung sowie für den Support und den Service des Tablet-PCs zuständig sei. "Wir freuen uns, einen so zuverlässigen Partner vor allem für den Support zu gewinnen," so Meyer. Die Entscheidung darüber, welche Handelsketten das WeTab letztlich ausliefern werden, liege aber bei WeTab.

Die Auslieferung soll wie geplant ab dem 21. September 2010 stattfinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 33,99€
  3. 2,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

BWLer 21. Aug 2010

Nochmal zur reinen BWL. Du vergleichst zwei verschieden ausgestattete Gräte nur am Preis...

Netspy 21. Aug 2010

Das X steht laut Apple für die 10. Version und alles andere ist ein netter Zufall...

kwerti 20. Aug 2010

Huh? Software ist auf dem Mac teurer? Ich hoffe du meinst jetzt nicht den Mac selber...

Atalanttore 20. Aug 2010

Danke, aber inzwischen bin ich schon weiter. Siehe: http://wetab.mobi/ueber-uns Die WeTab...

Fatal3ty 20. Aug 2010

Im Internet lässt sich alle Werbungen durch Adblock Plus blocken lassen. Zeitungen...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /