Abo
  • Services:

Falk Navigator 2.0

iPhone-Navigationssoftware unterstützt iOS-4-Multitasking

Falk hat die Navigationssoftware Navigator für das iPhone in der Version 2.0 veröffentlicht. Damit unterstützt die Software das Multitasking von iOS 4 und ist vollständig an das iPhone 4 angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Falk Navigator 2.0: iPhone-Navigationssoftware unterstützt iOS-4-Multitasking

Mit der Multitasking-Unterstützung kann der Falk Navigator 2.0 auf Geräten mit iOS 4 im Hintergrund weiterarbeiten, wenn eine andere Applikation im Vordergrund aktiv ist. Die Falk-Software gibt dann weiterhin Sprachanweisungen, außer wenn gerade telefoniert wird. Dann erscheinen stattdessen Abbiegehinweise auf dem iPhone-Display.

  • Falk Navigator 2.0 für iPhone
Falk Navigator 2.0 für iPhone
Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Die Navigationssoftware mit 3D-Kartenansicht, Fahrspurassistent und Radarwarner steht weiterhin in den beiden Ausführungen Country und Europa zur Verfügung. Entscheidet sich der Kunde für die Country-Version, kann er sich eine beliebige Regionalkarte innerhalb Europas aussuchen. Dabei werden Regionen wie Deutschland, Österreich und die Schweiz als eine Region zusammengefasst. Ähnliches gilt für Großbritannien und Irland, Spanien und Portugal, Belgien, Niederlande und Luxemburg sowie die skandinavischen Länder Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland. Eine Version für Nordamerika ist derzeit in Planung.

Falk Navigator 2.0 steht ab sofort für iOS im App Store zur Verfügung. Die Country Edition gibt es derzeit für 15 Euro statt 20 Euro. 50 Euro kostet die Version mit Europakarten. Bestandskunden erhalten die neue Version kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

hans12 19. Aug 2010

Das stimmt so nicht. Es ging damals eher um den Unterschied von "Präemptiv" und...

samy 19. Aug 2010

Man kann gegen heise.de sagen was man will, aber so eine "News" trauen die sich nicht...

samy 19. Aug 2010

Tja Apple-News sind gute News für golem.de. Und wenn lang keine Iphone/Ipad-News mehr...

samy 19. Aug 2010

Schon der Wahnsinn. Aber Denken ist gefährlich, und solche ein Erkenntnis wird von golem...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /