Abo
  • Services:

Milliardenübernahme

Intel kauft McAfee

Für rund 7,7 Milliarden US-Dollar will der Chiphersteller Intel das auf Software für IT-Sicherheit spezialisiere Unternehmen McAfee übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Milliardenübernahme: Intel kauft McAfee

Intel bietet 48 US-Dollar pro McAfee-Aktie, in Summe entspricht dies einem Kaufpreis von 7,68 Milliarden US-Dollar. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben der Übernahme zugestimmt. Noch aber müssen auch die Aktionäre von McAfee sowie die Aufsichtsbehörden der Übernahme ihre Zustimmung geben.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

McAfee soll auch in Zukunft als eigenständiges Unternehmen erhalten bleiben, angegliedert an Intels Sparte Software and Services.

Mit der Übernahme will Intel Sicherheitssoftware und Hardware unter einem Dach vereinen, um Endkunden, Unternehmen und Regierungen besser vor Gefahren schützen zu können. Das Thema Sicherheit sei für Intel zusammen mit Energieeffizienz und Vernetzung von wesentlicher Bedeutung. Dabei hat Intel vor allem die steigende Zahl an vernetzten Geräten im Blick. Intel spricht hier von "Hardware-Enhanced-Security" und verspricht sich davon einen Durchbruch bei der effektiven Bekämpfung von IT-Gefahren.

Dabei ist McAfee nicht der erste Softwareanbieter, den Intel kauft. So übernahm Intel 2007 den Softwarehersteller Havok, dessen Physik-Engine in zahlreichen Spielen und bei Animationen im Filmbereich zum Einsatz kommt, und 2009 für 884 Millionen US-Dollar den Spezialisten für Embedded-Betriebssysteme Wind River.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 164,90€ + Versand

xDxD 23. Aug 2010

feeeeeeeed him!^^

Himmerlarschund... 20. Aug 2010

Also DAS funktioniert höchstens, wenn man dazu eine eigene Domain hat. Dann ist man...

EddieXP 19. Aug 2010

:D Jo dankesehr aber die Erfahrung der letzten Jahre mit der G-Data Enterprise-Lösung...

Bouncy 19. Aug 2010

und was hat der mit sicherheitslücken zu tun?

Bullet No. 1 19. Aug 2010

Äääh, ja...stimmt irgenwie ;-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /