Abo
  • Services:

Nikon

Vier neue Objektive

Nikon hat vier neue Nikkore vorgestellt. Neben einer Wiederauflage der lichtstarken Porträtfestbrennweite mit 85 mm kommt ein Zoom-Objektiv mit einer durchgehenden Lichtstärke von F4 mit 24 bis 120 mm auf den Markt. Ebenfalls als "Immerdrauf" empfiehlt sich das 28-300-mm-Modell sowie das Telezoom 55-300mm.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikon: Vier neue Objektive

Nikon hatte schon einmal eine Festbrennweite mit 85 mm F1,4 im Programm. Das neue AF-S Nikkor 85mm 1:1.4G ist mit einem Ultraschallmotor ausgerüstet und besteht aus zehn Linsen in neun Gruppen. Es wiegt 595 Gramm und misst 86,5 x 84 mm. Seine Naheinstellgrenze liegt bei 0,85 m und der Filterdurchmesser beträgt 77 mm. Das 85-mm-Objektiv soll Anfang September 2010 für rund 1.650 Euro in den Handel kommen.

  • Nikkor AF-S 24-120mm ED VR
  • Nikkor AF-S 28-300mm ED VR ED VR
  • Nikkor AF-S 85 G
  • Nikkor DX 55-300mm VR
Nikkor AF-S 24-120mm ED VR
Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Das ebenfalls neue AF-S Nikkor 24-120mm 1:4G ED VR verfügt über einen Bildstabilisator. Seine Anfangsblendenöffnung liegt über den gesamten Zoombereich hinweg bei F4. Auch hier kommt ein Ultraschallmotor für den Autofokus zum Einsatz. Als Naheinstellgrenze gibt Nikon hier 0,45 m an. Das Reisezoom wiegt 710 g und misst 84 x 103,5 mm bei einem Filterdurchmesser von 77 mm. Das 24-120mm soll ab Ende September 2010 für rund 1.220 Euro erhältlich sein.

Als Immerdrauf-Objektiv mit einem großen Brennweitenbereich und Ultraschallmotor empfiehlt sich Nikons AF-S Nikkor 28-300mm 1:3.5-5.6G ED VR. Das 10,7fach-Zoom kommt mit einer Bildstabilisierung auf den Markt und kann ab einer Motiventfernung von 50 cm scharf gestellt werden. Das Objektiv wiegt 800 Gramm und soll Anfang September für rund 1.000 Euro über die Ladentheke gehen. Maße verriet Nikon bislang nicht.

Das Telezoom AF-S DX NIKKOR 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR arbeitet ebenfalls gegen Verwackler mit einer optisch-mechanischen Bildstabilisierung. Wie alle neuen Nikkore ist auch dieses Modell mit einem Ultraschallmotor ausgerüstet, der besonders schnell und leise agieren soll. Mit einer Naheinstellgrenze von 1,4 m ist das 55-300 allerdings wenig flexibel einsetzbar. Dafür ist es mit 76,5 x 123 mm und einem Gewicht von 530 Gramm sehr kompakt gehalten. Sein Filterdurchmesser von 58 mm sollte auch nicht für hohe Kosten beim Filterkauf sorgen. Für das Telezoom verlangt Nikon rund 430 Euro. Auch hier wird als Liefertermin Anfang September 2010 versprochen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Malachi 24. Aug 2010

Danke für die Antwort. Probiert Sigma also jetzt tatsächlich mehrere Objektive mit dem...

Canon User 19. Aug 2010

Dem ersten Foto hätte etwas Abblenden gut getan (Hauptmotiv unscharf), das zweite ist...

sdafsgfsegf 19. Aug 2010

Die Hauptvorteile sind der große Sensor (= geringe Schärfentiefe, geringes Rauschen...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /