Abo
  • Services:

Nikon

Vier neue Objektive

Nikon hat vier neue Nikkore vorgestellt. Neben einer Wiederauflage der lichtstarken Porträtfestbrennweite mit 85 mm kommt ein Zoom-Objektiv mit einer durchgehenden Lichtstärke von F4 mit 24 bis 120 mm auf den Markt. Ebenfalls als "Immerdrauf" empfiehlt sich das 28-300-mm-Modell sowie das Telezoom 55-300mm.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikon: Vier neue Objektive

Nikon hatte schon einmal eine Festbrennweite mit 85 mm F1,4 im Programm. Das neue AF-S Nikkor 85mm 1:1.4G ist mit einem Ultraschallmotor ausgerüstet und besteht aus zehn Linsen in neun Gruppen. Es wiegt 595 Gramm und misst 86,5 x 84 mm. Seine Naheinstellgrenze liegt bei 0,85 m und der Filterdurchmesser beträgt 77 mm. Das 85-mm-Objektiv soll Anfang September 2010 für rund 1.650 Euro in den Handel kommen.

  • Nikkor AF-S 24-120mm ED VR
  • Nikkor AF-S 28-300mm ED VR ED VR
  • Nikkor AF-S 85 G
  • Nikkor DX 55-300mm VR
Nikkor AF-S 24-120mm ED VR
Stellenmarkt
  1. AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

Das ebenfalls neue AF-S Nikkor 24-120mm 1:4G ED VR verfügt über einen Bildstabilisator. Seine Anfangsblendenöffnung liegt über den gesamten Zoombereich hinweg bei F4. Auch hier kommt ein Ultraschallmotor für den Autofokus zum Einsatz. Als Naheinstellgrenze gibt Nikon hier 0,45 m an. Das Reisezoom wiegt 710 g und misst 84 x 103,5 mm bei einem Filterdurchmesser von 77 mm. Das 24-120mm soll ab Ende September 2010 für rund 1.220 Euro erhältlich sein.

Als Immerdrauf-Objektiv mit einem großen Brennweitenbereich und Ultraschallmotor empfiehlt sich Nikons AF-S Nikkor 28-300mm 1:3.5-5.6G ED VR. Das 10,7fach-Zoom kommt mit einer Bildstabilisierung auf den Markt und kann ab einer Motiventfernung von 50 cm scharf gestellt werden. Das Objektiv wiegt 800 Gramm und soll Anfang September für rund 1.000 Euro über die Ladentheke gehen. Maße verriet Nikon bislang nicht.

Das Telezoom AF-S DX NIKKOR 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR arbeitet ebenfalls gegen Verwackler mit einer optisch-mechanischen Bildstabilisierung. Wie alle neuen Nikkore ist auch dieses Modell mit einem Ultraschallmotor ausgerüstet, der besonders schnell und leise agieren soll. Mit einer Naheinstellgrenze von 1,4 m ist das 55-300 allerdings wenig flexibel einsetzbar. Dafür ist es mit 76,5 x 123 mm und einem Gewicht von 530 Gramm sehr kompakt gehalten. Sein Filterdurchmesser von 58 mm sollte auch nicht für hohe Kosten beim Filterkauf sorgen. Für das Telezoom verlangt Nikon rund 430 Euro. Auch hier wird als Liefertermin Anfang September 2010 versprochen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Malachi 24. Aug 2010

Danke für die Antwort. Probiert Sigma also jetzt tatsächlich mehrere Objektive mit dem...

Canon User 19. Aug 2010

Dem ersten Foto hätte etwas Abblenden gut getan (Hauptmotiv unscharf), das zweite ist...

sdafsgfsegf 19. Aug 2010

Die Hauptvorteile sind der große Sensor (= geringe Schärfentiefe, geringes Rauschen...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /