• IT-Karriere:
  • Services:

Düstere Zukunft

Neues von Warhammer 40K Dark Millennium Online

Ein erstes Video stimmt auf der Gamescom auf ein actionlastiges Warhammer 40K Dark Millennium Online ein. Mit dem glücklosen Warhammer Online soll das neue Onlinerollenspiel nicht viel zu tun haben - und das nicht nur, weil es sich um ein Science-Fiction- anstatt um ein Fantasy-Szenario dreht.

Artikel veröffentlicht am ,
Düstere Zukunft: Neues von Warhammer 40K Dark Millennium Online

Warhammer 40K Dark Millennium Online ist noch in einem frühen Stand der Entwicklung. Deshalb konnten und wollten die Mitarbeiter von THQ und Entwicklerstudio Vigil Games nicht viel zum Spiel verraten. Das betrifft auch die Fahrzeuge, mit denen sich die Spieler durch die Welt bewegen und damit auch gegeneinander kämpfen werden. Verraten wurde nur, dass es auch Fahrzeuge geben wird, in denen andere Spielfiguren als Passagiere mitgenommen werden können.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart

Anders als EA-Mythics Warhammer Online - oder viele andere Onlinerollenspiele - soll es in Warhammer 40K Dark Millennium Online schneller zur Sache gehen. Langweilige Aufgaben sollen vermieden werden und der Fokus auf Action liegen. Die Kämpfe zwischen den Fraktionen - etwa Menschen und Orks - sollen zudem abwechslungsreicher sein. Das Beseitigen von Gegnergrüppchen an bekannten Spawn-Punkten in einem Areal wollen die Entwickler vermeiden.

Neues - und Gewohntes

Dafür wird es aber wohl auch Elemente geben, die aus anderen Onlinerollenspielen bekannt sind. Es ist zu erwarten, dass die Spieler zwar durch die Fraktionskämpfe einiges beeinflussen können. Ob die Spielwelt aber mit den Erfolgen und Misserfolgen auch längerfristiger oder dauerhaft verändert werden kann, ist zu bezweifeln. Mit Andreas Öjerfors' Kritik an statischen MMOG-Welten konnten die von Golem.de befragten Entwickler nur wenig anfangen. Beim GDC-Panel des Funcom-Entwicklers, der MMOGs mit mehr Einfluss für die Spieler und dynamischere Spielwelten fordert, waren sie nicht zugegen.

Anders als EA Mythic, deren Mitarbeiter sich auf der Gamescom 2009 gegenüber Golem.de wegen mangelnder Unterstützung durch den Warhammer-Markeninhaber Games Workshop beklagten, zeigen sich THQ und Vigil Games bisher sehr zufrieden über die Partnerschaft. Doch auch sie erwarten nicht, dass Games Workshop ihr Spiel in den eigenen Ladengeschäften bewerben wird. Dort dreht sich in der Regel alles nur um die Tabletop-Spiele und das Bemalen der zugehörigen Plastikfiguren.

  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)

2013 soll's losgehen

Ab welcher PC-Hardware Dark Millennium Online vernünftig laufe, womit es am besten aussehen wird und ob auch Notebookspieler besondere Berücksichtigung finden, konnten die Entwickler noch nicht sagen. Ziel sei es aber, dass das Onlinerollenspiel auf möglichst vielen Systemen läuft.

Warhammer 40K Dark Millennium Online soll der aktuellen Planung zufolge bis zum Ende von THQs Geschäftsjahr 2013 fertig werden, also bis zum 31. März 2013. Für die Entwickler ist das ein sehr strammer Zeitplan, denn MMOGs brauchen ihre Zeit - insbesondere wenn sie beim PvP gut ausbalanciert sein sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

grorg 04. Jul 2011

Nur schade, dass das 2 unterschiedliche Entwickler sind, die auch unterschiedliche...

Der Erklärbär 23. Aug 2010

Nö aber jeder orientiert sich an Blizzard - die haben es geschafft auch das letzte Kid...

Wowler 23. Aug 2010

Ich kenne mich ja im Warhammer universum nicht aus aber ich glaube die haben sowas wie...

Crono 23. Aug 2010

Ich bin zwar jetzt selber nicht so der RL-pro aber ich kenn z.b. auch Leute wo fast der...

DarkPhoneMillenia 21. Aug 2010

Hmmm... was hast du den für einen Vertrag? Nach England telefonieren ist doch nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /