Abo
  • Services:

Düstere Zukunft

Neues von Warhammer 40K Dark Millennium Online

Ein erstes Video stimmt auf der Gamescom auf ein actionlastiges Warhammer 40K Dark Millennium Online ein. Mit dem glücklosen Warhammer Online soll das neue Onlinerollenspiel nicht viel zu tun haben - und das nicht nur, weil es sich um ein Science-Fiction- anstatt um ein Fantasy-Szenario dreht.

Artikel veröffentlicht am ,
Düstere Zukunft: Neues von Warhammer 40K Dark Millennium Online

Warhammer 40K Dark Millennium Online ist noch in einem frühen Stand der Entwicklung. Deshalb konnten und wollten die Mitarbeiter von THQ und Entwicklerstudio Vigil Games nicht viel zum Spiel verraten. Das betrifft auch die Fahrzeuge, mit denen sich die Spieler durch die Welt bewegen und damit auch gegeneinander kämpfen werden. Verraten wurde nur, dass es auch Fahrzeuge geben wird, in denen andere Spielfiguren als Passagiere mitgenommen werden können.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Anders als EA-Mythics Warhammer Online - oder viele andere Onlinerollenspiele - soll es in Warhammer 40K Dark Millennium Online schneller zur Sache gehen. Langweilige Aufgaben sollen vermieden werden und der Fokus auf Action liegen. Die Kämpfe zwischen den Fraktionen - etwa Menschen und Orks - sollen zudem abwechslungsreicher sein. Das Beseitigen von Gegnergrüppchen an bekannten Spawn-Punkten in einem Areal wollen die Entwickler vermeiden.

Neues - und Gewohntes

Dafür wird es aber wohl auch Elemente geben, die aus anderen Onlinerollenspielen bekannt sind. Es ist zu erwarten, dass die Spieler zwar durch die Fraktionskämpfe einiges beeinflussen können. Ob die Spielwelt aber mit den Erfolgen und Misserfolgen auch längerfristiger oder dauerhaft verändert werden kann, ist zu bezweifeln. Mit Andreas Öjerfors' Kritik an statischen MMOG-Welten konnten die von Golem.de befragten Entwickler nur wenig anfangen. Beim GDC-Panel des Funcom-Entwicklers, der MMOGs mit mehr Einfluss für die Spieler und dynamischere Spielwelten fordert, waren sie nicht zugegen.

Anders als EA Mythic, deren Mitarbeiter sich auf der Gamescom 2009 gegenüber Golem.de wegen mangelnder Unterstützung durch den Warhammer-Markeninhaber Games Workshop beklagten, zeigen sich THQ und Vigil Games bisher sehr zufrieden über die Partnerschaft. Doch auch sie erwarten nicht, dass Games Workshop ihr Spiel in den eigenen Ladengeschäften bewerben wird. Dort dreht sich in der Regel alles nur um die Tabletop-Spiele und das Bemalen der zugehörigen Plastikfiguren.

  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
  • Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)
Warhammer 40K Dark Millennium Online (Konzeptbild: THQ)

2013 soll's losgehen

Ab welcher PC-Hardware Dark Millennium Online vernünftig laufe, womit es am besten aussehen wird und ob auch Notebookspieler besondere Berücksichtigung finden, konnten die Entwickler noch nicht sagen. Ziel sei es aber, dass das Onlinerollenspiel auf möglichst vielen Systemen läuft.

Warhammer 40K Dark Millennium Online soll der aktuellen Planung zufolge bis zum Ende von THQs Geschäftsjahr 2013 fertig werden, also bis zum 31. März 2013. Für die Entwickler ist das ein sehr strammer Zeitplan, denn MMOGs brauchen ihre Zeit - insbesondere wenn sie beim PvP gut ausbalanciert sein sollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

grorg 04. Jul 2011

Nur schade, dass das 2 unterschiedliche Entwickler sind, die auch unterschiedliche...

Der Erklärbär 23. Aug 2010

Nö aber jeder orientiert sich an Blizzard - die haben es geschafft auch das letzte Kid...

Wowler 23. Aug 2010

Ich kenne mich ja im Warhammer universum nicht aus aber ich glaube die haben sowas wie...

Crono 23. Aug 2010

Ich bin zwar jetzt selber nicht so der RL-pro aber ich kenn z.b. auch Leute wo fast der...

DarkPhoneMillenia 21. Aug 2010

Hmmm... was hast du den für einen Vertrag? Nach England telefonieren ist doch nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /