Abo
  • IT-Karriere:

Canonical

Kein Ubuntu mehr für Sparc und IA64-Itanium

Mangels aktiver Entwicklung hat Canonical die Ubuntu-Server-Versionen für die Architekturen Sparc und IA64 (Itanium) ausgemustert. Das teilte der Leiter des Ubuntu Technical Board Matt Zimmerman mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Canonical: Kein Ubuntu mehr für Sparc und IA64-Itanium

Maverick Meerkat wird es für Sparc- und IA64-Itanium-Server nicht mehr geben. Matt Zimmerman - Leiter des Ubuntu Technical Board - bestätigte das in einer E-Mail an die Entwickler. Die Versionen waren seit 2008 nicht mehr offiziell von Canonical entwickelt worden. Freiwillige hatten sich zuletzt um die Pflege der Serverversionen gekümmert.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Die Zahl der Entwickler aus der Community nahm mit der Zeit stetig ab, so dass das Ubuntu Technical Board vor einem Monat beschloss, die beiden Versionen auszumustern, wenn sie nicht gepflegt werden. Die Frist lief mit dem Feature Freeze für Ubuntu 10.10 vor wenigen Tagen ab.

Das Ubuntu Technical Board bemängelte, dass vor allem die Sparc-Version nicht mehr den minimalen Anforderungen entspreche, die von einem Ubuntu-Port erwartet werden. Zwar sei der Zustand der IA64-Version etwas besser, aber die mangelnde Aktivität bei der Entwicklung mache sich auch dort bemerkbar. Beide Versionen hätten vor allem noch Arbeiten an der Toolchain und den entsprechenden Kerneln benötigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 98,00€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 92,90€ (Bestpreis!)

Der Erklärbär 23. Aug 2010

Nur für die, die keine Verwendung für diese Art von Prozessor haben - wer eben sein...

adoisgoi 20. Aug 2010

Eben, was soll ein IA32-Itanium sein? Es gibt doch nur Itaniums mit IA64 Befehlssatz...

OxMox 20. Aug 2010

Es wird doch bestimmt noch Ports geben, oder? Habe gestern ein PowerPC mit Ubuntu...

Der Kaiser! 20. Aug 2010

Nenn mal ein paar wichtigere.

so isses 19. Aug 2010

Nach dem was Oracle da veranstaltet muss man da nicht unbedingt SPARC unterstützen...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /